Thomas Strobl (CDU) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Ministerium betont: Reine Vorsichtsmaßnahme

BW-Innenminister Strobl wegen Corona-Infektion im Krankenhaus

STAND

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) ist wegen seiner Corona-Infektion ins Krankenhaus gebracht worden.

Baden-Württembergs Innenminister und CDU-Landeschef Thomas Strobl aus Heilbronn liegt weiterhin im Krankenhaus. Er hatte sich nach Angaben des Ministeriums am Montag als Vorsichtsmaßnahme im Zusammenhang mit seiner Corona-Infektion ins Krankenhaus begeben. 

Strobl vor einer Woche Corona-positiv getestet

Ein PCR-Test bestätigte Strobls Corona-Infektion vor einer Woche, damals hieß es mit milden Erkältungssymptomen. Der Minister hatte seither aus dem Home-Office gearbeitet. Eine CDU-Sprecherin betonte zu dem Zeitpunkt: Strobl sei voll arbeitsfähig und gehe seinen Aufgaben aus dem Homeoffice nach. Offenbar hatte sich sein gesundheitlicher Zustand jedoch nicht verbessert. Als Vorsichtsmaßnahme habe sich Strobl im Zusammenhang mit seiner Corona-Infektion ins Krankenhaus begeben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums dem SWR.

Genesungswünsche vom Koalitionspartner

Am vergangenen Freitag musste bereits ein Vor-Ort-Termin zur Einführung der elektronischen Strafakte wegen der Corona-Erkrankung des CDU-Politikers abgesagt werden. Genesungswünsche kommen vom Koalitionspartner: Grünen-Fraktionschef Schwarz wünscht Strobl gute Besserung verbunden mit der Hoffnung, dass er bald wieder fit ist.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Dienstag, 25. Oktober 2022

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona in Krankenhäusern: Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Viele Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.

Baden-Württemberg

Strobl will mehr rechtliche und technische Möglichkeiten Kriminalitätsbekämpfung im Internet: BW-Innenminister kritisiert Sicherheitspolitik der Bundesregierung

Der Koalitionsvertrag der Ampel sei für die Sicherheitsbehörden im digitalen Zeitalter ein Totalausfall, so Innenminister Strobl. Er will Messengerdienste besser überwachen können.

Heilbronn

Kunst und Wirtschaft im Wandel Heilbronner Talkrunde zu Künstlerischer und Künstlicher Intelligenz

In der Talkrunde am Freitagabend in der Kreissparkasse Heilbronn haben sich die Gäste über die Bedeutung von künstlerischer und künstlicher Intelligenz ausgetauscht.

STAND
AUTOR/IN
SWR