Landesgesundheitsamt gibt bekannt

Sieben-Tage-Inzidenzen überall in Heilbronn-Franken gestiegen

STAND

Die Sieben-Tage-Inzidenzen sind in der Region Heilbronn-Franken im Vergleich zum Vortag in allen Kreisen teilweise deutlich gestiegen.

Laut Landesgesundheitsamt (LGA) sind die Sieben-Tage-Inzidenzen in allen Kreisen der Region gestiegen. Stand Dienstag, 16 Uhr, war der Anstieg im Landkreis Heilbronn am deutlichsten, der Wert liegt jetzt bei 218 (+167). Im Main-Tauber-Kreis liegt die Inzidenz nun bei 268 (+111) und damit am höchsten in der Region. Der Stadtkreis Heilbronn komm auf 142 (+45) und der Hohenlohekreis auf 159 (+42). Den niedrigsten Wert in der Region hat zurzeit der Landkreis Schwäbisch Hall mit 115 (+37). Die Inzidenzzahlen gelten nicht mehr als repräsentativ, weil viele Infizierte keinen PCR-Test machen und damit nicht erfasst werden. In Baden-Württemberg werden momentan 62 Menschen mit Covid-19 auf den Intensivstationen behandelt. Das sind drei weniger als am Tag davor.

Heilbronn

Inzidenzwerte schwanken leicht Sieben-Tage-Inzidenzen in Heilbronn-Franken teils leicht gestiegen

In Heilbronn-Franken sind die Inzidenzen am Wochenende zum Teil leicht angestiegen.  mehr...

Am Abend SWR4

Heilbronn

Landesgesundheitsamt Sieben-Tage-Inzidenzen in Heilbronn-Franken gestiegen

In Heilbronn-Franken sind die Sieben-Tage-Inzidenzen im Vergleich zum Vortag in allen Kreisen gestiegen.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Stadt Heilbronn hat niedrigsten Wert Meist nur wenig Veränderung bei der Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenzen in der Region Heilbronn-Franken sind weiter gesunken.  mehr...

SWR4 am Abend SWR4

STAND
AUTOR/IN
SWR