STAND

Der Gemeinderat von Wolpertshausenhat mehrheitlich für den geplanten Kreisimpfzentrum-Standort in der Mehrzweckhalle der Gemeinde gestimmt. Der Standort sorgt für Unmut.

Zehn Stimmen waren im Gemeinderat dafür - eine dagegen, heißt es aus Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall). Ab Mitte Januar sollen in der Mehrzweckhalle rund 800 Menschen pro Tag geimpft werden. Einige Eltern hatten den Standort kritisiert, da dieser direkt neben einem Kindergarten und einer Grundschule liegt: Kein idealer Platz für ein Kreisimpfzentrum, finden sie. Man wolle den Kindern den Anblick von Polizei und Security ersparen, sagte Julian Appelt, Stadtrat in Wolpertshausen in der Vergangenheit dem SWR.

Bürgermeister: Gemeinderat sei sich seiner Verantwortung bewusst

Bürgermeister Jürgen Silberzahn (parteilos) sagte dem SWR, dass der bei der Sitzung anwesende Kreisfinanzdezernent des Landkreises sowie der Gemeinderat die Bedenken der Eltern sehr ernst nehmen würden. Den Eltern sei eine strenge Abschottung zwischen Kita und Schulbereich und dem Kreisimpfzentrum zugesagt worden.

"Weil der Gemeinderat sich seiner Verantwortung bewusst ist. Es waren zahlreiche Eltern vor Ort, sie haben auch ihre Fragen und Bedenken vorgebracht, dass sich die Anwesenheit von Ärzten und Pflegekräften aber auch von den zahlreichen zu Impfenden negativ auf die Kinder auswirken könnten."

Jürgen Silberzahn, Bürgermeister Wolpertshausen

Bürgermeister weist Kritik zurück

Ein Gemeinderat kritisierte außerdem, dass das Gremium von Bürgermeister und Landratsamt vor vollendete Tatsachen gestellt werde. Bürgermeister Jürgen Silberzahn wies die Kritik gegenüber dem SWR zurück. Man müsse auch die gesamtgesellschaftliche Verantwortung sehen, so der Bürgermeister.

Mehr zum Thema

Wolpertshausen

Eltern kritisieren Nähe zu Kindergarten und Schule Corona: Widerstand gegen Impfzentrum in Wolpertshausen

In Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall) regt sich unter Eltern Widerstand gegen den Standort für das geplante Kreisimpfzentrum.  mehr...

Verfahren aus der Krebsforschung "Zukunftsfonds Heilbronn": Investition in besonders verträglichen Corona-Impfstoff

Mit rund 500.000 Euro fördert der Risiko-Kapitalfonds "Zukunftsfonds Heilbronn" die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs der Münchner Firma Baseclick. Dabei geht es um ein Verfahren, das auch in der Krebstherapie benutzt wird.  mehr...

Firmengelände mit Kühlmöglichkeit Rot am See bekommt Corona-Impfzentrum

In Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) wird ein Corona-Impfzentrum entstehen. Laut Sozialministerium bietet der Standtort die meisten Vorteile.  mehr...

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Heilbronn weiter mit landesweit höchster Inzidenz

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Daimler will Mitarbeiter von Werksärzten impfen lassen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN