Impfen! wurde als Graffity auf den Boden vor der Harmonie in Heilbronn gesprayt. (Foto: SWR, Kim Hartmann)

Kritik an Rationierung von BioNTech-Impfstoff

Region Heilbronn: Über 6.000 Corona-Impfungen am Aktionstag verabreicht

STAND

Bei der Impfaktion von 19 niedergelassenen Ärzten im Stadt- und Landkreis Heilbronn am Samstag sind nach Angaben der Organisatoren über 6.000 Impfungen verabreicht worden.

Schon am Vormittag bildeten sich lange Schlangen vor einigen Impfstätten in der Region. Beliebter Anlaufpunkt war zum Beispiel der Heilbronner Impfbus. Deutlich über 100 Menschen waren zu Aktionsstart gekommen.

Impfbus Heilbronn (Foto: SWR, SWR)
Über 100 Menschen warten vor dem Heilbronner Impfbus am Morgen (Archivbild) SWR

Und dann ging es los: Zwölf Praxen beteiligten sich an der Impfaktion in der Stadt und im Kreis Heilbronn, 19 Ärztinnen und Ärzte gaben, zusammen mit Helfenden, Spritzen im Minutentakt - alles ohne Termin. Mit der Aktion sollte mitten in der vierten Corona-Welle die Impfquote - auch bei Booster-Impfungen - erhöht werden.

Ärzte registrieren mehr Erstimpfungen

Mit schätzungsweise 6.000 bis 6.500 verabreichten Corona-Impfungen am Samstag zeigte sich der Vorsitzende der Kreisärzteschaft Heilbronn und Initiator der Aktion, Martin Uellner, zufrieden. Er engagiert sich bereits seit Beginn der Impfkampagne stark für den Kampf gegen die Corona-Pandemie, zum Beispiel im Kreisimpfzentrum Heilbronn. Er registriert immer mehr Erstimpfungen - auch bei der Aktion am Wochenende: "40 Prozent meiner Impflinge waren Erstimpfungen. Und das habe ich auch von anderen Praxen gehört, dass es massiv zunimmt."

"Auffrischimpfungen bleibt konstant, das ist eine Zahl, die vorhersehbar ist. Aber erfreulicherweise immer mehr Erstimpfungen."

Uellner kritisiert angekündigte BioNTech-Rationierung

Verimpft wurde bei der Aktion am Samstag das Vakzin BioNTech. Auch das ist ein Grund, warum Uellner, wie bereits andere Kolleginnen und Kollegen, die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Auslieferung des Impfstoffes von BioNTech zu rationieren, kritisiert: "Er verhindert damit die Zweitimpfungen, die anstehen." Uellner selbst habe, wie andere auch, in den vergangenen Wochen mehrere Tausend Erstimpfungen damit durchgeführt.

"Ich brauche in den nächsten drei Wochen tausend Dosen Zweitimpfungen. Und die gibt mir der Herr Spahn nicht."

Baden-Württemberg

Nach Ankündigung von Spahn Rationierung von BioNTech-Impfstoff: BW-Gesundheitsminister mit deutlicher Kritik

Weil gelagerte Moderna-Dosen zu verfallen drohen, will Gesundheitsminister Spahn BioNTech-Lieferungen an die Ärzte begrenzen - laut Minister Lucha ein "fatales Signal".  mehr...

Weil gelagerte Moderna-Dosen zu verfallen drohen, will Gesundheitsminister Spahn BioNTech-Lieferungen an die Ärzte begrenzen. Kritik kommt von mehreren Seiten. Auch für den baden-württembergischen Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) ist das "fatales Signal". Das Land fahre gerade die Impfkapazitäten an allen Fronten hoch, bei den mobilen Impfteams, an lokalen, festen Impfstützpunkten, bei der Ärzte- und Betriebsärzteschaft, sagte Lucha. Die Nachfrage vor allem nach Auffrischimpfungen steige enorm.

Inzidenz im Stadtkreis knapp unter 600

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Stadtkreis Heilbronn war zuletzt deutlich angestiegen. Der Wert liegt laut Landesgesundheitsamt knapp unter 600. Im Landkreis Heilbronn liegt die Inzidenz bei knapp über 500.

Heilbronn

Die Region in der vierten Welle Corona-Blog: Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Heilbronn

Warteschlange schon vor Eröffnung Neuer Corona-Impfpunkt in Heilbronner Innenstadt für Booster-Impfungen

Angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen ist die Nachfrage bei Impfaktionen derzeit groß. In der Heilbonner Innenstadt wurde am Donnerstag ein neuer Impfpunkt eröffnet - vor allem für Auffrischimpfungen.  mehr...

Heilbronn

Hilferuf des Pflegepersonals in vierter Corona-Welle Heilbronner Klinik-Betriebsrat: "Die Pflegekräfte können einfach nicht mehr!"

Mit einer schonungslosen Klarheit benennt der Betriebsrat der Heilbronner SLK-Kliniken die aktuelle physische und psychische Situation des Pflegepersonals.  mehr...

Heilbronn

Weitere Verschärfung der Maßnahmen Künftig gilt 2G-Corona-Regel für Besucher in SLK-Kliniken

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen verschärfen die SLK-Kliniken Heilbronn ihre Besucherregelungen.  mehr...

Baden-Württemberg

Nach Ankündigung von Spahn Rationierung von BioNTech-Impfstoff: BW-Gesundheitsminister mit deutlicher Kritik

Weil gelagerte Moderna-Dosen zu verfallen drohen, will Gesundheitsminister Spahn BioNTech-Lieferungen an die Ärzte begrenzen - laut Minister Lucha ein "fatales Signal".  mehr...

Baden-Württemberg

Geändertes Infektionsschutzgesetz und neue Landesverordnung Maßnahmen von Bund und Land: Welche Corona-Regeln gelten in BW - und welche kommen noch?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen und der Covid-19-Erkrankten steigt weiter. Baden-Württemberg plant deshalb eine neue "Alarmstufe" und setzt verstärkt auf 2G Plus. Ein Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Mobile Impfteams und Impfstützpunkte stark nachgefragt Großer Andrang auf BioNTech-Impfstoff in Baden-Württemberg

Ende November will der Bund den Corona-Impfstoff von BioNTech zugunsten des Präparats von Moderna rationieren. Die Skepsis ist groß, ebenso der Andrang bei den mobilen Impfteams.  mehr...

Baden-Württemberg

2,4 Millionen Dosen Impfstoff für fünf- bis elfjährige Zulassung erwartet: BW bereitet sich auf Kinder-Impfungen vor

Bundesgesundheitsminister Spahn rechnet Ende dieser Woche mit der Zulassung eines Corona-Impfstoffes für Kinder von fünf bis 11 Jahren. Das Land bereitet sich auf die Impfungen vor.  mehr...

STAND
AUTOR/IN