Heilbronn-Franken

IG Bau kritisiert "Placebo-Kontrollen" zum Mindestlohn

STAND

Die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt fordert mehr Präsenz des Zolls in der Region. "Placebo-Kontrollen" reichten nicht aus, um sicherzustellen, dass der gesetzliche Mindestlohn auch bei den Mitarbeitenden ankomme. Im vergangenen Jahr habe das Hauptzollamt Heilbronn 45 Verfahren gegen Unternehmen in der Region eingeleitet, weil Mindestlöhne unterschritten, gar nicht oder zu spät gezahlt wurden. Dabei seien Bußgelder in Höhe von rund 200.000 Euro verhängt worden. Die Zahlen zeigen laut Gewerkschaft, dass es viele Arbeitgeber mit der Bezahlung ihrer Beschäftigten nicht so genau nehmen. Deshalb müsse insbesondere beim anstehenden höheren Mindestlohn besser kontrolliert werden.

STAND
AUTOR/IN