Lauda-Königshofen

Ruppel-Schieflage überrascht IG Metall nicht

STAND

Die wirtschaftliche Schieflage bei der Firma Ruppel in Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) überrascht die IG Metall nicht. Der Ladenbauer mit rund 200 Beschäftigten hat ein Schutzschirmverfahren beantragt, um eine Insolvenz abzuwenden. Das habe sich schon 2021 abgezeichnet, erklärte Harald Gans von der IG Metall Tauberbischofsheim sagte dem SWR. Zu dem Zeitpunkt habe die Belegschaft bereits auf Sonderzahlungen verzichtet.

STAND
AUTOR/IN