Hohenloher Molkerei Schwäbisch Hall Produktion (Foto: SWR, Hohenloher Molkerei eG)

Mögliche Gesundheitsgefahr

Hohenloher Molkerei ruft H-Milch zurück

Stand
AUTOR/IN
Lena Bergmann

Wegen möglicher mikrobiologischer Verunreinigung ruft die Hohenloher Molkerei aus Schwäbisch Hall ihre "Gut & Günstig" H-Vollmilch zurück.

Die Hohenloher Molkerei aus Schwäbisch Hall ruft ihre H-Milch der Marke "Gut & Günstig" zurück. Sie sollen verunreinigt sein. Betroffen sind vereinzelte Milchpackungen der H-Vollmilch (1 Liter) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. März 2024 und dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE BW 010 EG. Zum Verkauf stand die Milch in regionalen Edeka- und Marktkauf-Filialen.

Verunreinigte Milch kann dick und sauer werden

Wie die Geschäftsleitung der Hohenloher Molkerei am Freitag mitteilte, sind bei Routinekontrollen vereinzelt mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt worden. Die betroffene Milch läuft daher Gefahr, dick und sauer zu werden und zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu führen.

Eine Milchverpackung von H-Milch der Marke "Gut & Günstig". (Foto: lebensmittelwarnung.de)
Die Hohenloher Molkerei eG ruft die "Gut & Günstig" H-Milch von Edeka und Marktkauf zurück.

Kaufpreis wird auch ohne Bon erstattet

Die Ware ist bereits aus dem Verkauf genommen. Verbraucherinnen und Verbraucher, die die betroffene H-Milch gekauft haben, können diese auch ohne Kassenbon zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Stand
AUTOR/IN
Lena Bergmann