STAND

Im Prozess wegen mehrerer Raubüberfälle in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) ist der Angeklagte zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht blieb unter der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Der 25 Jahre alte Angeklagte ist am Mittwoch vom Landgericht Ellwangen (Ostalbkreis) zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn der Hehlerei und des versuchten besonders schweren Raubs schuldig. Der Mann war unter anderem wegen räuberischer Erpressung, Raub und Körperverletzung in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) angeklagt worden.

Opfer mit Waffen bedroht

Er soll 2018 und 2019 in mehrere Wohnungen eingebrochen sein und Supermärkte im Raum Ellwangen und Crailsheim überfallen haben. Dabei soll er seine Opfer mit einer Waffe und einem Beil bedroht haben soll.

Angeklagter hatte Taten eingeräumt

Der 25-Jährige hatte heute die Taten eingeräumt und mit seiner schwierigen Kindheit sowie seinem Alkohol und Drogenkonsum begründet. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von elf Jahren gefordert, der Verteidiger des Mannes hatte auf dreieinhalb Jahre plädiert.

STAND
AUTOR/IN