Kühe auf der Weide in Oberrot (Foto: SWR)

Würdigung durch Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes

Hof Aischland in Weikersheim ist Ausbildungsbetrieb 2022

STAND

Hof Aischland aus Weikersheim ist Ausbildungsbetrieb 2022. Joachim Rukwied würdigte den Betrieb beim landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart.

Der Hof Aischland Milch aus Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) ist heute vom Landesbauernverband zum Ausbildungsbetrieb des Jahres gekürt worden. Der Milchviehbetrieb der Gesellschafter Beck und Stolz zeichne sich durch ein vorbildliches Ausbildungsmanagement aus, hieß es.

Breites Betätigungsfeld beste Voraussetzung für Azubis

Den Preis erhielt der landwirtschaftliche Betrieb am Donnerstag beim Bauerntag auf dem landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart. Seit dem Jahr 2000 wurden auf Hof Aischland über 30 junge Menschen zum Landwirt oder zur Landwirtin ausgebildet.

"Hier stehen [...] die fachlichen und persönlichen Bedürfnisse der Auszubildenden im Mittelpunkt."

Der Milchviehbetrieb hat 320 Milchkühe mit Nachzucht und bewirtschaftet über 190 Hektar Acker- und Grünland. Zudem betreiben die Familien Beck und Stolz eine Biogasanlage. Das biete beste Voraussetzungen für Lehrlinge, sich in einem breiten Themenfeld von Tierwohl und Herdenmanagement über Technik bis hin zu Pflanzenbau zu beweisen, würdigte Joachim Rukwied, der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, den Hof Aischland.

Der Hof hatte bereits 2013 den Tierschutzpreis des Landes erhalten.

STAND
AUTOR/IN
SWR