Kirchheim unter Teck/Heilbronn

Heilbronner fährt Fußgängerin an und will fliehen - scheinbar alkoholisiert

STAND

Ein 27-jähriger Heilbronner hat am Freitagabend in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) eine Fußgängerin angefahren. Laut Aussagen mehrerer Zeugen tat er dies mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, nachdem er eine rote Ampel überfahren hatte, meldet die Polizei am Samstag. Die 26-jährige Fußgängerin aus Kirchheim wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer wollte wohl unmittelbar nach der Kollision weiterfahren, was jedoch anwesende Passanten verhinderten, heißt es. Polizeibeamte fanden im Kleinlaster des Heilbronners zahlreiche, teils geöffnete Alkoholika. Bei der nachfolgenden Überprüfung des Heilbronners fielen den Beamten sehr starker Atemalkoholgeruch sowie starke Stimmungsschwankungen auf, weshalb auch ein Betäubungsmittelkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, so die Polizei. Nachfolgend musste er sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten.

STAND
AUTOR/IN
SWR