Tokio/Neckarsulm

Schwimmer Mühlleitner verpasst Medaille knapp

STAND

Der Schwimmer der Neckarsulmer (Kreis Heilbronn) Sport-Union, Henning Mühlleitner, hat eine Medaille bei den Olympischen Spielen nur ganz knapp verpasst. Der 25-Jährige belegte am Sonntag in Tokio über 400 Meter Freistil den vierten Platz. Mühlleitner war völlig überraschend als Vorlaufbester in den Endlauf eingezogen und hatte damit Hoffnungen auf die erste Medaille der deutschen Beckenschwimmer seit 2008 geweckt. Der Neckarsulmer Sportler steht jetzt auf der Jahres-Weltbestenliste auf Platz drei und ist schnellster Deutscher nach Weltrekordler Paul Biedermann. Fabian Schwingenschlögl, ebenfalls aus Neckarsulm, verpasste in Tokio in der Nacht auf Sonntag das Finale über 100 Meter Brust als Zehnter nur knapp.

Neckarsulm

Verabschiedung für Olympiateilnehmer Fünf Neckarsulmer Schwimmer fliegen nach Tokio

Die Neckarsulmer Sportunion (NSU) hat ihre fünf Olympiateilnehmer verabschiedet. Die Schwimmerinnen und Schwimmer waren begeistert von den zahlreichen Besuchern.  mehr...

Schwimmen | Olympia Deutscher Rekordhalter Fabian Schwingenschlögl - Duale Karriere als Erfolgsrezept

Fabian Schwingenschlögl hat Oberwasser. Der 29-Jährige Schwimmer aus Neckarsulm sicherte sich die Olympiaqualifikation und den deutschen Rekord über 100 Meter Brust. Im SWR Sport Interview spricht der neue Rekordhalter über seinen Traum vom Olympiafinale und verrät, wie er Beruf und Sport unter eine Badekappe bekommt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN