Heilbronn-Franken

Inzidenzen in der Region sind gestiegen

STAND

Die Sieben-Tage-Inzidenzen sind laut Landesgesundheitsamt überall in der Region Heilbronn-Franken gestiegen. Den stärksten Anstieg im Vergleich zum Vortag gab es im Landkreis Heilbronn um 123 Zähler. Aktuell liegt die Inzidenz dort bei 366. Ebenfalls deutlich gestiegen ist der Wert im Main-Tauber-Kreis auf 455, welches momentan die höchste Inzidenz der Region ist. Im Hohenlohekreis liegt die Inzidenz aktuell bei 416 und in der Stadt Heilbronn bei 308. Im Kreis Schwäbisch Hall ist der Corona-Wert mit 274 derzeit am niedrigsten in Heilbronn-Franken. 90 Patientinnen und Patienten mit COVID-19 liegen momentan auf Baden-Württembergs Intensivstationen, das sind drei mehr als am Vortag.

STAND
AUTOR/IN