E-Ladesäule und E-Fahrzeug der elektrischen Carsharing Flotte der ZEAG Heilbronn (Foto: SWR)

Insgesamt 372 E-Ladepunkte im Stadtgebiet

Heilbronn ist Spitzenreiter bei öffentlichen E-Ladepunkten

STAND

Die Stadt Heilbronn belegt bei den öffentlichen E-Ladepunkten pro 1.000 Einwohner landesweit den ersten Platz. Das geht aus einer Datenerhebung des Landes hervor.

Heilbronn ist landesweit Spitzenreiter, wenn es um öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge geht, teilte die Stadt mit. Das sei das Ergebnis des "Datenmonitors e-mobil BW", der von der Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg aufgestellt wird.

Ladeinfrastruktur in Heilbronn soll weiter wachsen

Mit rund 2,5 öffentlichen Ladepunkten pro 1.000 Einwohner belegt Heilbronn demnach unter allen Stadt- und Landkreisen den ersten Platz im Land. Laut Bundesnetzagentur gibt es in Heilbronn insgesamt 327 öffentlich zugängliche Normalladepunkte und 45 Schnellladepunkte und rund 1.200 zugelassene Elektro-Autos. Zuletzt hatten die Stadtwerke Heilbronn angekündigt, pro Jahr 150 neue, öffentlich zugängliche Ladepunkte installieren zu wollen.

Mehr zum Thema E-Mobilität

Heilbronn

Stadt baut mit Blick auf Verkehrswende Netz weiter aus 36 neue Ladepunkte für E-Fahrzeuge in Heilbronn in Betrieb gegangen

Die Stadt Heilbronn baut die eigene Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge weiter aus, vor allem an städtischen Gebäuden, wie beispielsweise am Technischen Rathaus.

Heilbronn

Bessere Lade-Infrastruktur in Heilbronn-Franken E-Mobilität auf dem Vormarsch - Mehr Ladesäulen geplant

Die Zahl der Elektroautos im Verkehr steigt. Diesem Trend wollen sich die Ladesäulenbetreiber in Heilbronn-Franken anpassen und planen einen Ausbau der Lade-Infrastruktur.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Neckarsulm

Zukunft der E-Mobilität am Standort Audi-Betriebsrat fordert elektrische Modelle für Neckarsulm

Bei einer Betriebsversammlung unter freiem Himmel haben die Audi-Betriebsräte am Standort Neckarsulm elektrische Modelle für den Standort gefordert.

STAND
AUTOR/IN
SWR