Thema Ärtzeprotest. Eingang Ärtze Gerstenkorn und Eisenhauer in Königheim (Foto: SWR)

In ganz BW sind Praxen zu

Ärzte-Protest gegen "Neupatientenregelung"

STAND

Viele Arztpraxen in Baden-Würrtemberg haben heute ganztägig geschlossen - aus Protest. Ein Hausarzt aus Königheim erklärt, warum.

Arztpraxen in Baden-Württemberg sollen Extra-Vergütungen für neue Patientinnen und Patienten gestrichen werden - dagegen protestieren Ärztinnen und Ärzte am Mittwoch mit geschlossenen Praxen. Auch die Praxis von Sebastian Gerstenkorn in Königheim (Main-Tauber-Kreis) bleibt zu.

250 Patienten waren es am Ende des Vortags - obwohl die Praxis am Dienstag nur halbtags geöffnet war, weil noch Hausbesuche und Altersheimversorgung auf dem Programm standen. "Das sind fünf volle Busse", sagt Hausarzt Sebastian Gerstenkorn, um die hohe Patientenanzahl zu unterstreichen.

Keine Bezahlung nach Leistung

Für diese Patienten gibt es aber nicht die Vergütung nach Leistung, beklagt der Mediziner. Wie seine Kollegen auch, hat er ein Budget, mit dem er auskommen muss. Außer bei den Patienten, die er frisch aufgenommen hat. Die haben die Kassen voll bisher bezahlt. Weil der Aufwand höher ist: Akten anlegen oder auch extra Untersuchungen.

Baden-Württemberg

Wegfall der "Neupatientenregelung" Ärzte in BW protestieren gegen Lauterbachs Pläne

Der Ärzteverband MEDI hat zum Protest gegen die Abschaffung der sogenannten Neupatientenregelung aufgerufen. Mehr als 100 Praxen in Baden-Württemberg blieben daher am Mittwoch geschlossen.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Doch diese Extra-Vergütung soll wieder zurückgenommen werden, die Neupatienten in das allgemeine Budget einfließen. "Das bedeutet, dass die Vergütung um zehn bis 20 Prozent für diese Patienten wieder zurückgefahren wird", konkretisiert Gerstenkorn.

Inflation und Energiekrise belasten auch Mediziner

Das ärgert nicht nur ihn, das ärgert auch die anderen Mediziner der Kreisärzteschaft Tauberbischofsheim, deren Sprecher Sebastian Gerstenkorn ist. Und die ohnehin schon ganz aktuell der Schuh drückt. Denn Inflation und Energiekrise machen auch vor ihnen nicht halt. Ein Entlastungspaket ist für sie nicht in Aussicht.

Gerstenkorn erwartet einen Einnahmeverlust um die 20 Prozent in den nächsten zwei Jahren - und das bei massiv steigenden Preisen.

Ärztemangel auf dem Land wird größer

Arbeitsbelastung rauf, Vergütung runter, auch körperlich setze ihm das zu, sagt der Allgemeinmediziner aus Königheim. Der feststellt: Der Ärztemangel auf dem Land wird immer größer. Ein älterer Kollege nach dem anderen hört auf. Aber Nachwuchs sei weit und breit nicht in Sicht.

Mehr zum Ärztemangel

Bühlerzell

Protest gegen Ärztemangel auf dem Land Einzige Arztpraxis in Bühlerzell muss schließen

Eine Bürgerinitiative schlägt Alarm: Gerade ältere Anwohner, die nicht mehr mobil sind, hätten in Zukunft ein großes Problem. An die Politik stellt die Initiative Forderungen.

Sirzenich/Hüttingen

Stipendien gegen Landärztemangel Wie der Eifelkreis junge Ärzte aufs Land lockt

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm unternimmt etwas gegen den drohenden Ärztemangel auf dem Land. Mit Stipendien fördert er zwei angehende Medizinerinnen. Sie sollen im Gegenzug im Ausland studieren und 10 Jahre in der Eifel praktizieren.   

Region Stuttgart

Plakate und Social Media Ärzte und Pflegekräfte händeringend gesucht: Werbeaktionen in Stuttgart und Aichtal

Fachkräfte in Praxen und Krankenhäusern sind Mangelware. Das merken auch das Marienhospital in Stuttgart und die Stadt Aichtal (Kreis Esslingen). Beide greifen zu außergewöhnlichen Maßnahmen.

STAND
AUTOR/IN
SWR