Hallenbad in Öhringen (Hohenlohekreis) (Foto: Foto: Stadt Öhringen)

Um Energie zu sparen

Gemeinderat bleibt bei "Nein": Hallenbad in Öhringen öffnet nicht

STAND

Das Hallenbad in Öhringen im Hohenlohekreis wird vorerst nicht geöffnet. Das bestätigte der Gemeinderat am Dienstagabend mit knapper Mehrheit - nach einer mehr als einstündigen, emotionalen Debatte.

Der Öhringer Gemeinderat (Hohenlohekreis) hat am Dienstagabend erneut darüber beraten, ob das örtliche Hallenbad geschlossen bleiben soll, um Energie zu sparen. Mit knapper Mehrheit sprach sich das Gremium dafür aus, dass das Bad vorerst nicht öffnen wird. Da halfen auch die Proteste zahlreicher Bürgerinnen und Bürger nichts.

SWR-Reporter Raphael Moos war bei der emotionalen Debatte im Öhringer Gemeinderat dabei:

Petition für die Öffnung des Bades

2.600 Bürgerinnen und Bürger hatten eine Petition unterschrieben, die sich für die Öffnung des Hallenbades im Winter einsetzt und sich gegen den ursprünglichen Gemeinderatsbeschluss richtet, das Bad im Herbst nicht zu öffnen.

Gemeinderat Öhringen im Hohenlohekreis (Foto: SWR, Foto: Raphael Moos)
Der Öhringer Gemeinderat tagte am Dienstagabend. Foto: Raphael Moos

Vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern debattierten die Fraktionen am Dienstagabend über eine Stunde lang, ob das Rendel-Bad doch öffnen soll. So wie es die Petition der Bürgerinnen und Bürger gefordert hatte. Am Ende aber blieb es mit knapper Mehrheit beim "Nein“.

Schließung des Hallenbads bleibt umstritten

Viele aus Öhringen, die im Saal die Debatte verfolgt hatten, zeigten sich enttäuscht. Gemeinderat Dieter Volkert begründete die Abstimmung seiner Fraktion Bürgerliste UNS/Grüne, so: "Die Lage ist derzeit auf dem Energiesektor nicht einfach. Wir werden wahrscheinlich in eine Gasknappheit reingehen und unsere Speicher halten das nicht aus, das ganze Land über den Winter zu bringen." Deshalb müsse man sich vorsichtig herantasten, da man eine "Verantwortung allen gegenüber" habe. Ein Zuhörer kritisierte diese Begründung: Für alte Menschen sei der wöchentliche Hallenbadbesuch "oft das letzte bisschen Lebensqualität". Das man diesen nun verweigere, "weil Öhringen die Welt rettet, das kann es doch nicht sein", sagte er.

Otto Waidmann von der Freien Wählervereinigung Öhringen sagte, seine Fraktion werde den Beschluss mittragen, hoffe aber auf eine Öffnung im November. "Mit unserem Beschluss werden wir die Energieversorgung in Deutschland nicht retten", so Waidmann.

Öhringer Oberbürgermeister glaubt nicht mehr an Öffnung

Oberbürgermeister Thilo Michler ist parteilos. Er war im Vorfeld für die Öffnung.

"Ich mache keinem Hoffnung, dass das Hallenbad diesen Winter noch öffnet."

Er könne es sich im Moment nicht vorstellen, freue sich aber über Wunder, so Michler. Jetzt will die Stadt mit den Nachbarn in Pfedelbach verhandeln, ob sie dort das Lehrschwimmbecken mitbenutzen können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öhringer Hallenbads sollen den Winter über im Baubetriebshof aushelfen. Was bleibt, ist die Hoffnung auf fallende Energiepreise. "Wenn ein Wunder geschieht, gehen wir sofort in den Gemeinderat", so Bürgermeister Thilo Michler.

Argumente für Öffnung: Schwimmkurse und Gesundheit

Argumente für eine Öffnung des Hallenbads beziehen sich vor allem auf gesundheitliche Aspekte, wie beispielsweise Schwimmkurse, die durch die Schließung ausfallen würden. Auch Wassersportgruppen als Teil des kommunalen Gesundheitsangebots werden aufgeführt. Die Petition wurde von einem Öhringer Bürger gestartet.

Mehr zum Öhringer Hallenbad:

Öhringen

Tausende hatten in Petition Öffnung gefordert Öhringer Hallenbad: Gemeinderat berät erneut

In Öhringen (Hohenlohekreis) wird am Dienstagabend erneut darüber beraten, ob das Hallenbad geschlossen bleiben soll. Tausende Bürger hatten die Öffnung gefordert.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Öhringen

Bad bleibt zu, um Energie zu sparen Petition gestartet: Öhringer fordern Öffnung des Hallenbades

In Öhringen läuft eine Petition zur Öffnung des dortigen Hallenbades im Herbst und Winter. Um Energie zu sparen, hatte der Gemeinderat beschlossen, dieses nicht zu öffnen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Öhringen

Mehrere Sparten des Sportvereins wären betroffen TSG Öhringen kritisiert mögliche Hallenbadschließung

Schwimmkurse und Rehasport fielen aus, wenn die Schließung komme - der Vorsitzende der TSG Öhringen macht Druck auf den Gemeinderat. Dieser überdenkt die Schließung des Bades.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Öhringen

2.600 Unterschriften für die Öffnung des Bads Nach Petition: Öhringer Hallenbadschließung wird überdacht

Eigentlich soll das Öhringer Hallenbad diesen Herbst und Winter geschlossen bleiben, um Energie zu sparen. Doch es gibt rund 2.600 Stimmen dagegen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR