Öhringen

Grundstein für neues Hohenloher Krankenhaus gelegt

STAND

Knapp vier Monate nach dem ersten Spatenstich ist am Freitag in Öhringen (Hohenlohekreis) der symbolische Grundstein für den Neubau des Hohenloher Krankenhauses gelegt worden. Traditionell wurde dabei auch eine Zeitkapsel mit einer Urkunde und einer Tageszeitung im Grundstein verschlossen. Bis 2025 soll alles fertig sein. In dem Neubau neben dem bisherigen Krankenhaus soll es rund 200 Betten geben. Öhringens Oberbürgermeister Thilo Michler (parteilos) sagte dem SWR Studio Heilbronn: "Das ist das größte Bauprojekt, das die Große Kreisstadt je hatte. Die Bausumme ist 100 Millionen Euro. Wir freuen uns alle, dass es losgeht." In dreieinhalb Jahren soll der Bau beendet sein. Dann soll der Umzug vom alten in das neue Gebäude nahezu problemlos verlaufen.

STAND
AUTOR/IN
SWR