STAND

Zoos, Museen, Spielplätze und Läden sind geöffnet - die Lockerungen der Corona-Bestimmungen bringen so etwas wie Alltag zurück nach Heilbronn-Franken. Nur bei Großveranstaltungen braucht es Geduld: immer mehr werden abgesagt.

Die Menschen in Heilbronn-Franken rechneten wohl schon lange damit - doch nun wird es nach und nach schmerzliche Gewissheit: Große öffentliche Veranstaltungen mit vielen Besuchern wird es in diesem Frühjahr und Sommer in der Region nicht geben. Grund: Die Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Abstands- und Hygieneregeln bei Tausenden von Menschen nicht umsetzbar

Denn trotz Lockerungen - Großveranstaltungen und Messen mit mehreren Tausend Besuchern sind von den Bestimmungen nicht ausgenommen. Durch die Corona-Pandemie wird vielen beliebten, traditionsreichen Festen auch in Heilbronn-Franken eine Absage erteilt. So gab am Montag die Stadt Heilbronn bekannt, dass das traditionelle Weindorf im September nicht stattfinden wird. Als Grund für die Absage des Heilbronner Weindorfs nannte Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) die wegen der Corona-Pandemie geltenden Abstands- und Hygieneregeln, die bei bis zu 250.000 Besuchern rund um die Marktstände nicht einzuhalten seien.

Besucher des Hohenloher Weindorfs sitzen auf Bierbänken auf dem Öhringer Marktplatz (Foto: Pressestelle, Stadt Öhringen, Jürgen Koch)
Auch das Hohenloher Weindorf fällt findet wegen der Corona-Bestimmungen nicht im Sommer statt Pressestelle Stadt Öhringen, Jürgen Koch

Hohenloher Weindorf wegen Corona-Pandemie womöglich verschoben

Die Stadt Öhringen (Hohenlohekreis) zog am Dienstag nach und legte das Hohenloher Weindorf vom 2. bis zum 6. Juli auf Eis. Es gibt allerdings Überlegungen, das Weindorf nicht ganz abzusagen, sondern in den Herbst zu verschieben. Aber nicht nur das: Die Stadt sagte wegen der Corona-Pandemie alle großen Sommerveranstaltungen ab. In ihrer jetzigen Form wurden das Sommerfestival und die Lange Nacht der Kultur gestrichen. Kleine und kreative Konzepte könnten aber die Lücken füllen, heißt es. Statt des Sommerfestivals könnte es an der Öhringer Tanzlinde einzelne Veranstaltungen mit Kleinkunst und Musik geben. Auch die Lange Nacht der Kultur könnte stark verändert auf größere Räume beschränkt und mit limitierter Besucherzahl stattfinden. Derzeit arbeitet das Kulturamt der Stadt an den neuen Konzepten.

Fahrgeschäft mit jubelnden Menschen auf Wimpfener Talmarkt  (Foto: SWR)
Jubeln geht wieder ab Donnerstag auf dem Talmarkt in Bad Wimpfen (27.6.2018)

Bad Wimpfener Talmarkt im Juni gestrichen

Ein weiterer Publikumsmagnet ist der Bad Wimpfener Talmarkt (Kreis Heilbronn). Dieses Jahr wäre vom 25. bis zum 30. Juni die 1055. Ausgabe der Traditionsveranstaltung gewesen - auch sie fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Auf ihrer Homepage bedauert die Bad Wimpfener Stadtverwaltung die Absage. Für alle Wimpfener, Freunde und Gäste sei dies ein ganz herber Schlag und das erste Mal seit dem Ende des II. Weltkriegs, dass das größte Volksfest im Unterland nicht abgehalten werden dürfe.

In Schwäbisch Hall findet zum Beispiel das Kuchen- und Brunnenfest nicht statt - eigentlich hätte es Ende Mai gefeiert werden sollen. Es gilt als das größte Stadtfest in Hall - mit Vergnügungsparks und als Höhepunkt dem Zug des "Großen Siedershofs" durch die Gassen.

Rummel auf Königshöfer Messe (Foto: SWR)
Hundertausende Besucher sind jährlich bei der Königshöfer Messe

Noch keine Entscheidung für Königshöfer Messe

Auch die Romantische Straße, die unter anderem durch den Main-Tauber-Kreis führt, muss die Veranstaltungen zum 70-jährigen Jubiläum verschieben. Jetzt soll 2025 das 75-jährige Bestehen groß gefeiert werden, so der Veranstalter. Zudem sind im Main-Tauber-Kreis die Altstadtfeste in Tauberbischofsheim und Wertheim bereits gestrichen. Für die Königshöfer Messe im September, das größte tauberfränkische Volksfest, ist noch keine Entscheidung gefallen.

Mehr zum Thema

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Neckarsulmer Audi-Werk verlängert Kurzarbeit

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen - und wie die Menschen mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Nachweislich 67 neue Corona-Fälle im Vergleich zum Vortag

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.  mehr...

Artikelsammlung zur Pandemie Coronavirus - die aktuelle Lage in Heilbronn-Franken

Das Coronavirus hält auch die Region Heilbronn-Franken in Atem. Das SWR-Studio Heilbronn informiert über die aktuellen Entwicklungen rund um die Pandemie.  mehr...

STAND
AUTOR/IN