STAND

Am "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" hat die Heilbronner Mitternachtsmission eine neue Anlaufstelle eröffnet. Die ehemalige "Kleine Kneipe" in der Urbanstraße wurde zum "U1 Beratungseck" umgebaut.

Eingangsbereich des U1 BeratungsEck (Foto: SWR)
Alexandra Gutmann und Michaela Bertsch von der Mitternachtsmission in Heilbronn

Künftig will die Einrichtung unter dem Dach der Diakonie in Heilbronn hier ein niedrigschwelliges Gesprächs- und Beratungsangebot bieten. Die Ausrichtung in der Gewaltprävention soll dann weniger anonym und stärker auch auf Täter ausgerichtet sein.

Das "U1 Beratungseck" wird zunächst wegen der Corona-Pandemie nur individuelle Beratungsgespräche anbieten. In der Zukunft sollen dann voraussichtlich auch Gruppenangebote stattfinden. Dazu soll auch das Heilbronner Frauen- und Kinderschutzhaus nach niederländischem Vorbild zu einem sogenannten Open-House umgebaut werden.

Mehrere Förderer machen das neue Angebot möglich

Möglich wurde die Einrichtung der neuen Beratungsstelle zur Gewaltprävention durch mehrere Förderer. Unterstützung kam unter anderem vom Deutschen Hilfswerk, der ARD Fernsehlotterie, durch viele regionale Handwerksbetriebe und das ehrenamtliche Engagement eines Heilbronner Architekten.

Die Gewaltbereitschaft im Stadt-und Landkreis Heilbronn hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Nach Auskunft der Mitternachtsmission trägt auch die Corona-Pandemie eindeutig dazu bei.

Mehr zum Thema

"Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen" Visuelles Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Viele Gebäude orange angestrahlt

Mindestens jede vierte Frau in Deutschland erlebt Gewalt in ihrer Familie oder Partnerschaft - mit steigender Tendenz. Dagegen wurden am "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" auch in Baden-Württemberg Zeichen gesetzt.  mehr...

Start Anfang des kommenden Jahres Hohenloher Frauenhaus will mobile Beratung anbieten

Das Frauen- und Kinderschutzhaus Hohenlohekreis plant eine mobile Beratung. Damit sollen von Gewalt bedrohte Frauen erreicht werden, die nicht zu einer Beratungsstelle kommen können.  mehr...

Nach den Corona-Beschränkungen kommen die Anfragen Corona-Krise trifft auch Frauenhaus im Hohenlohekreis

Viele Frauenhäuser sind voll. Während der Corona-Hochzeit war der Betrieb noch weitgehend normal. Seit den Lockerungen kommen wieder vermehrt Anfragen, so auch im Frauen- und Kinderschutzhaus im Hohenlohekreis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN