Gesprengter Geldautomat in einer Bankfiliale in Möckmühl-Züttlingen (Kreis Heilbronn) (Foto: SWR)

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Nach Geldautomaten-Sprengung in Möckmühl: Spezialkräfte im Einsatz

STAND

In Möckmühl-Züttlingen (Kreis Heilbronn) ist in der Nacht der Geldautomat einer Bank gesprengt worden. Die Polizei leitete eine Fahndung mit Spezialkräften ein.

Laut Polizeipräsidium Heilbronn hatten Anwohner in Möckmühl-Züttlingen gegen 4 Uhr in der Nacht einen Knall nahe einer Bankfiliale gehört. Mehrere Täter flüchteten vermutlich mit einem hochmotorisierten schwarzen Audi A3.

Scheune von Spezialkräften durchsucht

Laut Polizei teilte ein Zeuge mit, dass er ein entsprechendes Fahrzeug bei einer Scheune in Schöntal-Oberkessach (Hohenlohekreis) gesehen habe. Da unklar war, ob sich die Täter und das Auto in der Scheune befanden, durchsuchten Spezialkräfte der Polizei das Gebäude. Es war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Suche vor Ort blieb jedoch erfolglos.

Geldautomat in Möckmühl-Züttlingen gesprengt (Foto: SWR)
Der Tatort ist abgesperrt. Die Polizei sichert Spuren.

Polizei bittet um Hinweise

Von den Tätern und dem mutmaßlichen Fluchtfahrzeug fehlt bislang jeder Spur. Die Kriminalpolizei Heilbronn bitte daher um Zeugenhinweise. Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren.

Geldautomat in Möckmühl-Züttlingen gesprengt (Foto: SWR)
In dieser Volksbank-Filiale sprengten die Täter den Geldautomaten.
STAND
AUTOR/IN
SWR