Eine Reihe von ausgeschnittenen Papierfiguren, einige tragen eine rote Schleife. (Foto: Ute Grabowsky, picture alliance / photothek)

Happy Birthday - 40 Jahre Aidshilfe Deutschland

Aidshilfe in Heilbronn: Beratung, Unterstützung und Präventionsarbeit

Stand

Bereits seit 40 Jahren gibt es in Deutschland die Aidshilfe. Fast so lange gibt es auch die Aidshilfe Unterland - Mitte der 1980er-Jahre wurde sie in Heilbronn gegründet.

Es ist gut 40 Jahre her: Damals entstand das Krankheitsbild AIDS mit dem Erreger HIV. In dieser Zeit haben sich Aidshilfe-Vereine gegründet - auch die Aidshilfe Unterland. Angefangen in einem kleinen Büro in der Heilbronner Wilhelmstraße. Heute gibt es in der Dammstraße den sogenannten Checkpoint Heilbronn. Einer der Mitarbeiter ist Joachim Ade. Er ist Sozialarbeiter und auch erste Anlaufstelle für Fragen. Im Checkpoint bekommt man anonyme Beratungen und Tests zu sexuell übertragbaren Infektionen wie HIV, Chlamydien, Gonokokken, Syphilis und Hepatitis C.

40 Jahre Aidshilfe - und auch weiterhin wichtig

Mit kleinen Videobotschaften habe das Heilbronner Aidshilfe-Team dem Dachverband in Berlin gratuliert. Dort wurde am Donnerstagabend groß gefeiert. In Heilbronn halte man die Fahne hoch, weil es immer noch wichtig sei, dass es die Aidshilfe gebe, so Joachim Ade.

Es ist das schönste Geschenk, dass HIV unter Therapie nicht ansteckend ist und wenn dann alle verstehen, dass HIV heute nicht mehr zur AIDS-Erkrankung führt, ist es das schönste Geschenk.

Was macht die Aidshilfe Unterland?

Die Aidshilfe Unterland unterstützt Menschen mit HIV-Infektionen. Wer Hilfe braucht, bekommt Unterstützung zum Beispiel beim Gang zum Arzt oder beim Einkaufen. In Berufs- oder Pflegefachschulen bietet die Aidshilfe Unterland Präventionsveranstaltungen an.

Man sei zudem vernetzt mit der Drogenhilfe und dem Gesundheitsamt, sagt Joachim Ade. Das kleinste Netzwerk in Heilbronn sei das Nordstadtquartier, so Ade. Das finde man im Mehrgenerationenhaus.

Plakat mit roter AIDS-Solidaritäts-Schleife und der Aufschrift: "Am 01.12. ist Welt-AIDS-Tag" (Foto: SWR, Susann Bühler)
Auch am Welt-AIDS-Tag ist die Aidshilfe Unterland aktiv - und zwar auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt.

Nächste Aktionen

Aktuell gründe sich der Verein "RegenbogenHafeN". Hier werde die queere Community einen Anlaufpunkt haben, sagt Joachim Ade. Am Welt-AIDS-Tag, am 1. Dezember, geht die Aidshilfe Unterland wieder traditionell über den Heilbronner Weihnachtsmarkt und verteilt Kondome und rote Schleifen. Und am 10. Dezember findet anlässlich des Welt-AIDS-Tages ein Gottesdienst in der Heilbronner Kilianskirche statt.

Mehr zum Thema Aidshilfe

Heilbronn

Weltweit noch große Unterschiede bei HIV Aidshilfe Unterland: Welt-Aids-Tag soll zu Miteinander ohne Vorurteile aufrufen

Viele Menschen hätten noch Bilder aus den Neunzigern mit an Aids erkrankten Personen im Kopf. Dagegen will man bei der Aidshilfe Unterland ankämpfen.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR