Gaststätte & Gästehaus Mühlengrund in der Pfalz (Foto: Nikos Loutsas)

Viele Firmen verzichten wegen Corona weiter auf Firmenevents

Gastronomen droht dritter Winter ohne Weihnachtsfeiern

STAND

Bereits in den vergangenen beiden Wintern hatten Restaurants und Caterer in der Region Einbußen wegen fehlender Weihnachtsfeiern. Auch in diesem Jahr sieht das nicht anders aus.

Restaurants und Caterer aus Heilbronn-Franken berichten auf SWR-Nachfrage von leeren Auftragsbüchern für Ende November und Anfang/Mitte Dezember. Das ist normalerweise die klassische Weihnachtsfeierzeit. Viele Firmen seien wegen Corona nach wie vor vorsichtig, die Ansteckungsgefahr auf größeren Firmenevents sei ihnen zu hoch.

Firmen, die viele Jahre kamen, sagen ab

Der dritte weihnachtsfeierlose Winter in Folge droht. Zumindest beobachtet Caterer Edgar Rauer aus Untereisesheim (Kreis Heilbronn) immer noch eine große Zurückhaltung bei Firmen. Gerade erst kassierte er wieder eine Absage.

"Das ist eine Firma aus der Gegend, die schon seit Jahren mit 100 Leuten zu uns kommt. Da hat der Großteil der Mitarbeiter gesagt, das ist ihnen zu risikoreich mit 100 Leuten, dann kommen sie lieber nicht. Und dann wurde diese Weihnachtsfeier abgesagt, obwohl sie es schon fest reserviert war."

Auch Martina Weiß aus Igersheim (Main-Tauber-Kreis) macht gerade diese Erfahrung. Sie leitet mit ihrem Mann ein kleines Familien-Catering-Unternehmen. Normalerweise wäre ihr Terminkalender für die kommenden Wochen gut gefüllt. Dieses Jahr nicht. Große Firmen, die sonst regelmäßig gebucht hatten, hielten sich diesmal zurück. Hoffnung, dass sich in den nächsten Tagen und Wochen noch Firmen melden, hat Martina Weiß nicht.

"Die Sommermonate waren hervorragend, weil wir nach zwei, drei Jahren ohne Feiern viel zu tun hatten. Aber durch die ausbleibenden Weihnachtsfeiern leidet das Dezembergeschäft."

Wer auch einen normalen Restaurantbetrieb hat, ist im Vorteil

Thomas Rieck führt ein Restaurant in Neckarsulm (Kreis Heilbronn). Auch dort gebe es in diesem Jahr keine großen Buchungen, aber immerhin kleinere Feiern mit bis zu 18 Leuten. Frank Bundschu, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA Main-Tauber, beobachtet Ähnliches.

"Die großen Firmen haben eher auf ein Frühlings- oder Sommerfest gesetzt und halten sich jetzt fern. Die kleinen Weihnachtsfeiern und die Freundeskreise, die sich treffen, um in der Vorweihnachtszeit gemütlich essen zu gehen - ich glaube, das gönnen sich die Menschen inzwischen wieder."

Kleine Feiern und Treffen - ein Lichtblick für die Gastronomen, die neben dem Catering auch noch einen normalen Restaurantbetrieb haben.

Der Energie- und Rohstoffkrise trotzen

Die Krise sei zwar bei vielen Gastronomen präsent, die Kunden kämen aber nach wie vor, heißt es. Auch bei Thomas Rieck in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) sei die Krise im Restaurantbetrieb noch nicht angekommen, sagt er. Im Gegenteil, er konnte den Umsatz im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten sogar steigern. Rieck blickt deshalb positiv ins neue Jahr. Vielleicht finden an dessen Ende sogar wieder große Weihnachtsfeiern statt, hofft er.

Mehr zur Gastronomie

Rheinland-Pfalz

Wegen Energiekrise und Inflation Gastronomen in RLP blicken pessimistisch auf Weihnachtsgeschäft

Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe rechnet in diesem Jahr mit einem schwachen Weihnachtsgeschäft. Grund seien die hohen Energiepreise und die Inflation.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Heilbronn

Politik vergesse Lockdown 2021 Energiepreise beschäftigen Handel und Gastro trotz Gaspreisbremse

Gastronomen befürchten, trotz der Gaspreisbremse auf einem Großteil der Energiekosten sitzen zu bleiben, kritisiert Thomas Aurich, Heilbronner Stadtverbandsvorsitzender der DEHOGA.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Kirchberg an der Jagst

Kunden müssen sich auf Preissteigerungen einstellen Teures Schnitzel, kalte Zimmer: Energiekrise stellt Gastro- und Hotel-Branche vor Probleme

Nach den Lockdowns und Einschränkungen, haben Hotels und Restaurants jetzt mit steigenden Preisen zu kämpfen. Gleichzeitig sind die potentiellen Kunden sparsamer geworden.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR