Kaufland und Lidl (Foto: SWR)

Melanie Köhler verlässt die Chefetage

Führungswechsel bei Schwarz-Gruppe in Neckarsulm

STAND

Bei Schwarz-Gruppe in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) gibt es einen Führungswechsel. Nach SWR-Informationen verlässt die Vorstandsvorsitzende der Sparte Schwarz-Dienstleistungen Melanie Köhler den Konzern.

Sie galt als der "Shooting-Star" des Lebensmittel-Riesen, zu dem auch Kaufland und Lidl gehören. Bereits kurz nach ihrem Abschluss am Heilbronner Campus der Dualen Hochschule Baden-Württemberg wurde Melanie Köhler Mitglied der Gesellschafter-Versammlung. Als Chefin der Schwarz-Dienstleistung wurde sie Nachfolgerin von Gerd Chrzanowski, der in zwei Jahren die Nummer Eins im Konzern, Klaus Gehrig, beerben soll. Sie wurde zu Chrzanowskis Stellvertreterin.

Gründe für Weggang von Köhler offen

Das Arbeitsverhältnis der beiden galt als harmonisch. Doch jetzt wird alles anders: Melanie Köhler verlässt die Schwarz-Gruppe, heißt es in einer internen Mitteilung. Und viele Fragen bleiben offen. Gründe für den Weggang werden nach SWR-Informationen ebenso wenig genannt, wie die neuen Pläne des "Shooting-Stars".

Neckarsulm

Neckarsulmer Schwarz-Gruppe will Test-Netzwerk aufbauen Hunderte Corona-Testzentren auf Kaufland- und Lidl-Parkplätzen geplant

Die Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) hat angekündigt, bundesweit Hunderte von Schnelltestzentren auf ihren Kundenparkplätzen bei Lidl und Kaufland aufbauen zu wollen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN