STAND

Sieben Städte und Gemeinden in der Region Heilbronn-Franken erhalten Fördermittel aus dem Programm "Nachhaltige Modernisierung Ländlicher Wege" des Landwirtschaftsministeriums. Knapp 770.000 Euro nimmt das Land für die Sanierung der Wege in die Hand. Fast alles davon geht in die Region Heilbronn-Franken. Die Stadt Creglingen (Main-Tauber-Kreis) bekommt über 190.000 Euro für die Modernisierung ihres Wegenetzes, Kirchberg an der Jagst (Kreis Schwäbisch Hall) rund 120.000 Euro und Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) rund 100.000 Euro. Weitere Fördermittel gehen an Gemeinden in den Kreisen Schwäbisch Hall und Main-Tauber: Blaufelden, Frankenhardt, Igersheim und Michelfeld. Landwirtschaftsminister Peter Hauk sagte, ein intaktes und gut ausgebautes Wegenetz diene nicht nur der Land- und Forstwirtschaft, sondern auch Spaziergängern, Radfahrern und Wanderern.

STAND
AUTOR/IN