Eine Mutter mit Kind, dessen Kopf in einem Toilettensitz steckt, bei der Feuerwehr Heilbronn (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Heilbronn)

Skuriller Feuerwehreinsatz

Heilbronner Feuerwehr befreit Kind aus Toilettensitz

STAND

Am Dienstagvormittag hat die Heilbronner Feuerwehr mal wieder einen skurrilen Einsatz reinbekommen: Ein Kind steckte in einem Toilettensitz fest.

Gegen 10 Uhr meldete sich eine Frau mit dem ungewöhnlichen Problem bei der Heilbronner Feuerwehr, berichtet Feuerwehrsprecher Jürgen Vogt: Ihr zweijähriges Kind hätte einen Kindertoilettensitz um den Hals, der nicht mehr abzubekommen wäre.

Eine Mutter mit Kind, dessen Kopf in einem Toilettensitz steckt, bei der Feuerwehr Heilbronn (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Heilbronn)
Die Heilbronner Feuerwehrmänner befreiten das Kind aus dem Toilettensitz. Pressestelle Feuerwehr Heilbronn

"Es ist schon interessant, was man alles so bei der Feuerwehr erleben darf."

Toilettensitz mit Blechschere aufgeschnitten

Die Feuerwehrmänner konnten den runden Plastiksitz glücklicherweise innerhalb einer Minute mit einer Blechschere aufschneiden und das Kind so befreien, erzählt Vogt dem SWR Studio Heilbronn.

Ein aufgeschnittener Toilettensitz, in dem der Kopf eines Kindes steckte (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Heilbronn)
Der Toilettensitz wurde von den Feuerwehrmännern mit einer Blechschere aufgeschnitten. Pressestelle Feuerwehr Heilbronn

Die Feuerwehr hat immer wieder mit skurrilen Einsätzen zu tun und befreit Menschen aus Geländern, Ketten oder Penisringen. "Es gibt nix, was es nicht gibt", wird Vogt jeden Tag aufs Neue bewusst.

Heilbronn

Hilfe bei Problemen mit Penisringen, Handschellen und Co. Ungewöhnliche Einsätze der Feuerwehr Heilbronn

Auf ihrer Facebookseite hat die Feuerwehr Heilbronn über "ungewöhnliche Einsätze" berichtet. Unter anderem geht es mit schwerem Gerät gegen Ringe an den unterschiedlichsten Körperstellen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR