STAND

Zahlreiche Feuerwehren aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn beteiligen sich an einer großen Hilfsaktion für Feuerwehren im Erdbebengebiet in Kroatien. Es mangelt dort an Einsatz- und Schutzkleidung.

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Reinhold Gall aus Obersulm (Kreis Heilbronn), ist stolz darauf, was die Feuerwehren geleistet hätten: Sie seien in so kurzer Zeit bereit gewesen, ihre "Materiallager zu durchforsten, Kleiderkammern zu durchstöbern und zu schauen, was an Einsatz- und Schutzkleidung zur Verfügung steht."

"Es macht mich glücklich, dass wir das Thema Kameradschaft auch über Ländergrenzen hinweg pflegen und schönen Worten, die wir bei Treffen austauschen, auch Taten folgen lassen."

Reinhold Gall, Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband
Feuerwehren aus Heilbronn-Franken helfen in Kroatien (Foto: Pressestelle, Kreisfeuerwehrverband Heilbronn )
Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen

Schutzkleidung auf dem Weg nach Kroatien

400 Einsatzjacken, von zahlreichen Feuerwehren im Landkreis und von der Stadt Heilbronn, rund 50 Helme und etwa 80 Paar Schutzhandschuhe seien nun auf dem Weg nach Kroatien. Dazu noch einige Einsatzhosen und Stiefel. Die Sachspenden wurden in Brackenheim (Kreis Heilbronn) zusammengepackt und stammen aus Reservebeständen, die sonst nach größeren Einsätzen verwendet werden. Die Hilfsaktion wird von Südbaden aus organisiert.

Die Hilfe sei dringend nötig, sagt Gall. Ganze Städte seien nach den Erdbeben in Kroatien zerstört, Organisationen, wie die Feuerwehren, oft selbst betroffen. Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet, wie das Geld dann verwendet wird, werde gerade noch geklärt.

Mehr zum Thema

Bad Krozingen

Tausende Menschen brauchen Unterstützung Erste Hilfslieferungen der Feuerwehr in Kroatien angekommen

Nach dem Erdbeben in der kroatischen Region Banija haben Feuerwehren aus Baden-Württemberg bisher 15 Lastwagen mit Hilfsgütern organisiert. Innenminister Strobl dankte den Helfern.  mehr...

Kroatien Weitere Erdstöße im Katastrophengebiet

Bei dem verheerenden Erdbeben in Kroatien wurden zahlreiche Gebäude zerstört. Mindestens sieben Menschen sind nach bisherigen Angaben ums Leben gekommen. Jetzt kam es erneut zu Er…  mehr...

Kroatien Todesopfer und Verletzte bei Erdbeben

Bei einem erneuten Erdbeben in Kroatien sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. In Zagreb flüchteten Menschen auf die Straße. Das Nachbarland Slowenien schaltete vorsichtshalber…  mehr...

STAND
AUTOR/IN