STAND

In Heilbronn ist das Coronavirus bei einem Reiserückkehrer aus der Lombardei nachgewiesen worden. Das berichtet das Landesgesundheitsamt. Er ist der dritte Corona-Fall im Landkreis.

Der 20 Jahre alte Mann erkrankte laut Landesgesundheitsamt an einem grippalen Infekt. Die Symptome seien am Folgetag bereits deutlich rückläufig gewesen. Er befinde sich in häuslicher Isolation. Den Aufenthaltsort teilte das Ministerium nicht mit. Der Mann ist der dritte Corona-Fall im Kreis Heilbronn.

Erster Fall aus Mailand

Der erste von jetzt drei Corona-Fällen im Kreis Heilbronn war ein 32-Jähriger. Der erkrankte Mann war bis vor etwa einer Woche in Mailand, hieß es. Er habe bei sich grippeähnliche Symptome festgestellt. Dann wurde bei dem Mann ein Abstrich gemacht, der Test fiel positiv aus.

Der Erkrankte wurde stationär in der SLK-Lungenklinik Löwenstein (Kreis Heilbronn) aufgenommen. Das Kreisgesundheitsamt sei momentan damit beschäftigt, das Umfeld des Mannes auf weitere Erkrankte zu untersuchen, teilte ein Sprecher mit.

Betrieb übers Wochenende desinfiziert

Neben dem 32 Jahre alten Mann aus dem Kreis Heilbronn wurde nach einem Bericht der "Heilbronner Stimme" auch ein Mitarbeiter der Neckarsulmer Kolbenschmidt positiv auf das Coronavirus getestet. Er kommt aus dem Kreis Ludwigsburg.

Nach dem Bericht stand der Betrieb still, die Räume wurden über das Wochenende desinfiziert. Die Kollegen des infizierten Mitarbeiters bleiben vorsorglich zu Hause, heißt es.

STAND
AUTOR/IN