STAND

Damit ab April Hausärzte großflächig impfen können, werden seit Montag die ersten Impfungen in Arztpraxen getestet. Schwierigkeiten macht die Lagerung des Impfstoffs.

In einer Pilotphase wollen ab Montag auch in der Region Heilbronn-Franken die ersten Arztpraxen gegen das Corona-Virus impfen. Um welche Praxen es sich genau handelt, wollen die Kreisärzteschaften nicht mitteilen. Sie befürchten einen Ansturm und auch Einbruchsversuche.

Vorerst werden ältere Menschen mit dem Impfstoff Biontech geimpft. Für die Vorsitzende der Kreisärzteschaft Öhringen, Susanne Bublitz, gehört die Corona-Impfung zur hausärztlichen Tätigkeit, auch wenn sie die Praxen vor neue Herausforderungen stellen wird.

"Es weiß keiner genau wie es funktionieren soll, aber wir sind jetzt dabei uns zu überlegen, wie wir das machen."

Susanne Bublitz, Vorsitzende Kreisärzteschaft Öhringen

Herausfordernd: die Kühlung des Impfstoffs

Allerdings lässt sich der Impfstoff nur begrenzt im Kühlschrank halten. Deshalb haben sich Ärzte nach SWR Informationen mit Patienten, die in Frage kommen, in Verbindung gesetzt und die Termine vorab ausgemacht. Von April an sollen dann möglichst alle Arztpraxen gegen Corona impfen können.

Mehr zum Thema

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog von Februar 2021 bis März 2021

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 39 Stadt- und Landkreise derzeit von Notbremsen-Regelungen betroffen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Heilbronn

Einzelhändler sehen sich vorbereitet - Ordnungsamt kontrolliert Ladenöffnungen in Heilbronn: Teils großer Andrang bei Geschäften

In Heilbronn haben am Montagvormittag die ersten Läden wieder geöffnet. In der Fußgängerzone war deutlich mehr Betrieb, schon vor Ladenöffnung bildeten sich vor manchen Geschäften Schlangen.  mehr...

Öhringen/Wolpertshausen

Mehr Impfdosen zur Verfügung Kreisimpfzentren Wolpertshausen und Öhringen erweitern Betriebszeiten

Die Kreisimpfzentren in Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall) und in Öhringen (Hohenlohekreis) haben ab sofort an den Wochenenden länger geöffnet. Grund ist eine größere Menge an verfügbarem Impfstoff.  mehr...

Rot am See

Weite Wege für knappe Impftermine Zentrales Impfzentrum Rot am See zieht auch überregional Impfwillige an

Seit Ende Dezember ist in Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) eines der großen Zentralen Impfzentren mit Anziehungskraft in Betrieb: 60 Prozent der Besucher kommen von außerhalb zum Impfen, zum Beispiel aus dem Ostalbkreis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN