Haareis  (Foto: Pressestelle, Landratsamt Schwäbisch Hall)

Zuckerwatte im Wald

"Haar-Eis" schmückt Waldboden in Schwäbisch Hall

STAND

Wer derzeit im Wald spazieren geht, kann ein Naturphänomen bestaunen. Auf den Waldböden rund um Schwäbisch Hall ist gerade das sogenannte "Haar-Eis" zu finden.

Sie sehen fast aus wie Zuckerwatte: Feine, weiße Eiskristalle, die sich an herabgefallenen Ästen von Laubbäumen bilden und sich auf dem Waldboden ausbreiten. Das sogenannte "Haar-Eis" bildet sich nur bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.

"An der Entstehung dieser feinen Eiskunstwerke ist ein unscheinbarer, winteraktiver Pilz beteiligt."

Der Pilz lebt in den toten Ästen am Waldboden. Atmet der Pilz aus, verdrängt er das Wasser im Totholz. Das tritt nach außen und gefriert sofort an der kalten Luft. Beim nächsten Atemzug des Pilzes wird das gefrorene Wasser weitergeschoben und so wachsen die feinen Fäden rasant: fünf bis zehn Millimeter pro Stunde. So entstehen vor allem über Nacht besondere Eiskunstwerke.

Mehr zum Winter in der Region

Tauberbischofsheim

Polizei zieht Bilanz Neuschnee sorgt für lange Staus auf A81

Schneebedeckte Fahrbahnen haben am frühen Freitagmorgen auf der A81 zwischen Tauberbischofsheim und Neuenstadt für einen kilometerlangen Stau gesorgt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Erster Schnee 2023 in Heilbronn-Franken Wintereinbruch: Probleme im Schulverkehr im Main-Tauber-Kreis

In der Nacht zum Mittwoch hat es in der Region in diesem Jahr zum ersten Mal geschneit. Die Polizei meldet mehrere Glätteunfälle. Im Schulverkehr gab es Schwierigkeiten.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Wertheim

Eis und Schnee im Main-Tauber-Kreis Oberbürgermeister fährt in Wertheim Winterdienst

Kälte und Glätte fordern die Winterdienste im Main-Tauber-Kreis heraus. In Wertheim war sogar der Oberbürgermeister mit im nächtlichen Einsatz.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

STAND
AUTOR/IN
SWR