STAND

In Heilbronn haben am Montagvormittag die ersten Läden wieder geöffnet. In der Fußgängerzone war deutlich mehr Betrieb, schon vor Ladenöffnung bildeten sich vor manchen Geschäften Schlangen.

Kunden zählen, um Auflagen einzuhalten

Joachim Schmitt, Filialleiter von C&A in Heilbronn, stand bereits am Morgen am Eingang des Ladens und zählte mit seinen Mitarbeitern die Kunden. Schließlich gebe es Auflagen. So ist nur eine begrenzte Anzahl an Kunden in den Geschäften erlaubt, je nach Ladengröße. Bei einer Inzidenz unter 50 pro 100.000 Einwohnern ist keine Voranmeldung nötig. Schmitt zeigt sich überrascht, dass sich bereits eine halbe Stunde vor der Öffnung am Morgen der C&A-Filiale in der Fußgängerzone eine Schlange über den Vorplatz gebildet hat. Er sei allerdings froh, dass der Handel wieder aufmachen darf.

Öffnung mit Security-Dienst

Seit Tagen hat die Stadt Heilbronn die niedrigsten Corona-Infektionszahlen im Land. Das städtische Ordnungsamt griff am Montag zeitweise ein, um die Corona-Regeln durchzusetzen: Abstand und Maske sind Pflicht. Die Vorgaben führten teils zu Diskussionen. Ein Händler musste bereits am Vormittag den Einlass nach gut einer halben Stunde vorläufig stoppen - dann immer wieder. Nun werde ein Security-Dienst organisiert, hieß es.

Werbung für ihre Öffnung schon am Wochenende

Schon am Wochenende machten mehrere Geschäfte in den sozialen Netzwerken Werbung für ihre Öffnung. Eva Schnepf vom Schreibwarenladen Seel, die auch im Vorstand der Stadtinitiative sitzt, hofft, dass bald alle Kollegen auch in den anderen Kreisen wieder aufmachen dürfen. Dennoch sei sie erst einmal erleichtert, dass es nun in Heilbronn wieder losgeht.

"Die Angst sitzt einem im Nacken"

Auch die Mit-Geschäftsführerin des Jeanspalastes in Heilbronn-Böckingen, Monika Kampf, freut sich darauf, endlich ihre Kunden wiederzusehen.

"Ich habe das Gefühl, dass ich in den vergangenen zehn Wochen um fünf Jahre gealtert bin. Es gab immer was zu tun. Man läuft irgendwie im Kreis, die Angst sitzt einem im Nacken, weil man nicht weiß, wie es weiter geht."

Monika Kampf, Jeanspalast Heilbronn-Böckingen

Kunden wahrscheinlich zurückhaltend

Mit einem Kundenansturm wegen der Eröffnung rechnet Kampf die Tage aber nicht. "Eher zurückhaltend" werden die Kunden wohl sein, glaubt sie. Vorbereitet sei das elfköpfige Team auf jeden Fall. Schon nach dem ersten Lockdown gab es Hygiene-Maßnahmen, die sie gut erfüllen konnten. Zudem habe ihr Bekleidungsgeschäft genug Platz, sodass Kunden den Abstand einhalten könnten.   

Sie und ihre Kollegen hielten sich in den vergangenen zehn Wochen vor allem mit dem so genannten Click-and-Collect-Verkauf der Ware über Wasser - froh darüber, zumindest ein wenig Geld zu verdienen und arbeiten zu können. Vergangene Woche habe sie endlich die Überbrückungshilfen beantragen können, sagt Kampf. Aber es werde höchste Zeit, dass etwas passiert.

Mehr zum Thema

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Inzidenzen in der Region steigen weiter an

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Tübinger Modellprojekt kann vorerst weitergehen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse Neue Corona-Verordnung regelt Lockerungen in Baden-Württemberg: Was seit Montag wo gilt

Die Corona-Regeln im Land sind seit Montag etwas lockerer: Einschränkungen fallen unter anderem für Treffen mit Freunden und für den Einzelhandel teilweise weg. Bei einigen Änderungen kommt es jedoch auf die Inzidenz an.  mehr...

Heilbronn

Inzidenzwerte im Stadtkreis unter 50 Heilbronner Einzelhändler rechnen mit Öffnung

Ab Montag könnte Shopping in der Heilbronner Innenstadt wieder möglich sein. Die Einzelhändler bereiten sich bereits auf eine Öffnung vor.  mehr...

Neckarsulm

Schrittweises Stufenkonzept bis zur Gesamtbevölkerung Stadt Neckarsulm startet Corona-Testoffensive

Die Stadt Neckarsulm hat eine eigene Corona-Testoffensive gestartet. Ziel ist es, auch regelmäßig Tests für die Bevölkerung anzubieten und - so die Stadtverwaltung - zu einem normalen Leben zurückzukehren.  mehr...

Heilbronn-Franken

Reaktionen nach Bund-Länder-Runde Corona-Maßnahmen: Heilbronner Reisebüro hofft auf Muttertags-Urlauber

Nach der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch steht fest: Der Lockdown wird gelockert - mit einem Stufenkonzept. Ein Heilbronner Reisebüro hofft auf Mai.  mehr...

STAND
AUTOR/IN