Warenkorb (Foto: SWR, SWR -)

Facebook sperrt ihm nun die Seite

EDEKA-Einzelhändler wehrt sich gegen Werbung von Lidl

STAND

Mit einem Facebook-Post hat sich ein EDEKA-Händler aus Heilbronn gegen vergleichende Werbung von Lidl gewehrt. Die Facebook-Seite des Einzelhändlers ist inzwischen gesperrt.

Ein EDEKA-Einzelhändler aus Heilbronn wehrte sich gegen vergleichende Werbung des Discounters Lidl. EDEKA-Händler Steffen Ueltzhöfer hat sich geärgert: Ein bestimmter Warenkorb mit Obst und Gemüse sei bei Lidl günstiger als bei EDEKA, musste er in Anzeigen des Discounters in der "Heilbronner Stimme" und der "Bild" lesen.

Auf Facebook postete er einen anderen Warenkorb, bei dem EDEKA besser abschneidet und appellierte an die gute Nachbarschaft seiner Filialen mit Lidl mit Sitz in Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn).

Lidl verweist auf "bestmögliche Vergleichbarkeit"

Lidl hält an vergleichender Werbung fest. Der Warenkorb sei nach Aspekten der "bestmöglichen Vergleichbarkeit" der Produkte zusammengestellt worden, schrieb das Unternehmen auf SWR-Anfrage. Zu Dritten - sprich zu Ueltzhöfers Facebook-Post - mache man keine Angaben.

Der Beitrag von Edeka-Ueltzhöfer auf Facebook (Foto: Screenshot)
Der Beitrag von Edeka-Ueltzhöfer auf Facebook. Screenshot

Facebook sperrt Seite von EDEKA-Ueltzhöfer

Der Post auf Facebook hatte so viele Kommentare, dass Steffen Ueltzhöfer die Kommentarfunktion abgeschaltet hatte. Diese seien nach seiner Aussage immer weiter vom eigentlichen Thema abgedriftet. Kurz darauf hat Facebook die Präsenz von EDEKA-Ueltzhöfer komplett gesperrt. Die Seite ist nicht aufzurufen. Warum, wisse er noch nicht. Kurz davor hätte der Post von ihm rund 30.000 Likes gehabt, sagt Steffen Ueltzhöfer.

Für ihn sei völlig überraschend gewesen, welche Dynamik sein Post ausgelöst habe, sagte er gegenüber dem SWR. Im sei es nur im diese spezielle Anzeige gegangen, die ihn geärgert habe. Beim ausgewählten Warenkorb in der Anzeige sei Lidl zwar günstiger, gibt er zu, deswegen gelte dieser Rückschluss aber nicht immer.

Mehr zu Supermärkten

Trotz gestiegener Preise bei Aldi, Lidl, Edeka und Co. So spart ihr Geld beim Einkaufen

Die Preise für Lebensmittel sind in den letzten Monaten deutlich gestiegen und die Inflation sorgt für weniger Geld in der Tasche. So könnt ihr beim Einkaufen trotzdem sparen.  

Bad Wimpfen

Umwelthilfe fordert Nachbesserung Lidl widerspricht Kritik zu Elektroschrott-Rückgabe

Seit Juli 2022 gilt: Drogerien und größere Supermärkte müssen kaputte Elektrogeräte zurücknehmen. Auch dem Discounter Lidl hat die Umwelthilfe nun auf die Finger geschaut.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Einkaufen Neu in Deutschland: Dieser Supermarkt funktioniert komplett anders

Ein Supermarkt aus China will jetzt Aldi, Lidl, Rewe & Co Konkurrenz machen. Aber: Es gibt keine normalen Geschäfte.

DASDING DASDING

STAND
AUTOR/IN
SWR