Bundestagsabgeordneter Harald Ebner (Grüne) (Foto: Stefan Kaminski)

Rote Linie ist Anschaffung von Brennelementen

Grüne: keine Laufzeitverlängerung für Neckarwestheim II

STAND

Bei der Anschaffung von Brennelementen ziehen die Grünen die rote Linie, das sagt Harald Ebner, der Grünen-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe.

Harald Ebner, der Grünen-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe, erteilt einer Laufzeitverlängerung von Neckarwestheim II eine Absage. Ein Weiterbetrieb der Meiler, unter Umständen sogar bis 2026, wie von der FDP Baden-Württemberg gefordert und damit ein Wiedereinstieg in die Atomkraft? "Das wird mit uns so nicht gehen", sagt Harald Ebner im Vorfeld des Grünen-Bundesparteitags in Bonn.

"Absolut rote Linie ist [...] die Beschaffung von neuen Brennelementen. Das ist mit uns nicht zu machen."

Ebner: Frankreich hat Situation nicht im Griff

Der Beschluss, die Atomkraftwerke als Einsatzreserve bis Mitte April vorzuhalten, stehe. Dazu reichten die vorhandenen Brennelemente. Schuld an der Lage sei die Situation in Frankreich, wo man sich einseitig auf Atomkraft konzentriere und die "Situation nicht im Griff" habe. Dorthin müsse jetzt Strom exportiert werden.

Verantwortung statt wegducken

Harald Ebner weiß, dass die Grünen-Spitze ihren Mitgliedern einiges zumute: LNG-Terminals, Kohlekraftwerke etc. Trotzdem glaubt er, dass der Parteitag im Großen und Ganzen die Linie mittragen werde. "Weil es darauf ankommt, Verantwortung zu übernehmen und sich nicht wegzuducken." Der Bundesparteitag der Grünen in Bonn beginnt am Freitagnachmittag und dauert bis Sonntag.

Mehr zum AKW-Streit

Diskussion um AKW-Laufzeiten im BW-Landtag FDP-Fraktionschef will Atommeiler bis 2026 laufen lassen

Möglichst bis 2026 sollen die drei verbleibenden deutschen AKW nach dem Willen des FDP-Fraktionschefs Rülke laufen. Dabei geht es auch um das Atomkraftwerk Neckarwestheim II in BW.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Neckarwestheim

Kritik von der FDP Neckarwestheim II: Weiter Streit um Atomenergie

Der Streit um den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke Neckarwestheim II und Isar II geht weiter. Es gibt noch immer kein grünes Licht für den vorliegenden Gesetzesentwurf.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR