E-Quartiersgarage für den Neckarbogen in Heilbronn (Foto: SWR)

Viele Parkplätze für E-Autos und Leihangebote

Neue E-Quartiersgarage in Heilbronn als Vorbild für das Land

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dambach

Wie sieht das Parken der Zukunft aus? Für den grünen Landesverkehrsminister Winfried Hermann ist Heilbronn hier "Pionierstadt". Es wird eine ganz neue E-Quartiersgarage gebaut.

Zum Spatenstich des 18 Millionen-Euro-Projekts gab es am Montag viel lobende Worte für das "Parkhaus der Zukunft". Es soll auf dem ehemaligen Bundesgartenschau-Areal ab jetzt für rund 18 Millionen Euro gebaut werden. Schon Anfang 2024 sollen die ersten Fahrzeuge in das neue Gebäude rollen.

"Heilbronn ist Pionierstadt. Ein Parkhaus mit vielen Angeboten."

Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will das Modell der E-Quartiersgaragen im ganzen Land ausbauen. Geplant seien in den nächsten Jahren 50 bis 100 solcher "E-Quartiershubs und Quartiersgaragen." Konkret gebe es bereits weitere Projekte in Ulm, Stuttgart, Konstanz und Filderstadt. Das Land fördert diese Projekte. Die Stadtwerke Heilbronn, die die E-Quartiersgarage bauen, bekamen vom Land zwei Millionen Euro an Fördermitteln.

"Elektromobilität ist unverzichtbar für die Verkehrswende."

Insgesamt wird es auf 14 Ebenen 650 Stellplätze geben, davon 202 für Elektrofahrzeuge. Die Ladeinfrastruktur kann problemlos ausgebaut werden. Der Strom für das Laden kommt zum Teil vom Dach des Parkhauses, auf dem eine Phovoltaikanlage errichtet werden wird.

E-Quartiersgarage für den Neckarbogen in Heilbronn (Foto: SWR)
Auf einem Plakat ist die neue E-Quartiersgarage schon mal zu sehen.

Viele Leihangebote

Im Erdgeschoss der E-Quartiersgarage gibt es spezielle Leihangebote, etwa für Carsharing, Lastenräder, E-Scooter oder Elektrofahrräder.

"Der Neckarbogen ist ein starkes Stück Zukunft der Stadt Heilbronn. Wir setzen neue Maßstäbe für Leben und Wohnen."

Das Stadtquartier Neckarbogen soll auch durch das Parkhaus weiterhin "autoarm" sein. Derzeit laufen dort die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt auf Hochtouren. Laut Stadt sollen in dem Quartier einmal rund 3.500 Menschen leben und 1.000 Personen arbeiten.

Wärme- und Stromerzeugung

Die Wärmegesellschaft Heilbronn wird in den Neubau ein "zukunftsweisendes Versorgungskonzept" integrieren, welches intelligent Strom und Wärme erzeugen soll. Dabei werden eine Großwärmepumpe und ein Blockheizkraftwerk errichtet.

Die neue E-Quartiersgarage in Heilbronn wird vom Stuttgarter Architekturbüro Wittfoht aus Stuttgart geplant. Die Außenfassade soll an die Wellen des Neckars erinnern.

Mehr zum Thema Neckarbogen

Heilbronn

Eines von drei Pilotprojekten im Land Spatenstich für E-Quartiersgarage im Heilbronner Neckarbogen

Am Montag ist Spatenstich für eine neue E-Quartiersgarage im Heilbronner Stadtquartier Neckarbogen. Das Parkhaus soll bis zu 195 Ladestationen für Elektroautos bieten.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Kostenlose Schule in Heilbronn für ausgewählte Schüler Private Josef-Schwarz-Schule: Kritik an Stadt

An der privaten Josef-Schwarz-Schule sollen Grundschüler aus dem Stadtteil Neckarbogen kostenlos lernen dürfen. Das führt auch zu Kritik.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Mehr zum Thema E-Mobilität

Baden-Württemberg

Studie zur E-Mobilität aus BW Könnten Millionen Wallboxen das Stromnetz überlasten?

Autos sollen künftig vor allem elektrisch fahren. Millionen davon zu laden, stellt das Stromnetz vor Herausforderungen. Es gibt aber Lösungen, um Stromausfälle zu vermeiden.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Heilbronn

Studie als Grundlagen für Verkehrsplanung Auto, Bahn, Bus oder Rad? Umweltbewußtsein in Heilbronn

Die TU Dresden will herausfinden, wann Bürgerinnen und Bürger zu Fuß gehen und wann sie Rad, Auto, Bus oder Bahn nutzen. Eine Umfrage mitten in Heilbronn zeigt einen klaren Trend.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

EnBW und Audi haben neuen Speicher eingeweiht Pilotprojekt in Heilbronn: Stromspeicher aus alten E-Auto-Batterien

In Heilbronn wurde ein neuer Stromspeicher eingeweiht. Hier bekommen alte Batterien aus E-Autos ein zweites Leben. Diese sollten nach zehn Jahren getauscht werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dambach