Rukwied und Özdemir in Weinsberg (Foto: SWR)

Kehrtwende bis zum Herbst nicht in Sicht

Dürre in Heilbronn-Franken nimmt weiter zu

STAND

Die Böden trocknen weiter aus. Nach Angaben der Landesanstalt für Umwelt gibt es vor allem in Forchtenberg und Gemmingen erheblich weniger Grundwasser als sonst um diese Zeit.

Die Behörde geht davon aus, dass die Grundwasser-Vorräte weiter zurückgehen und sich bis zum Herbst auch nicht nennenswert wieder füllen.

Keine Feuchtigkeit bis in 1,80 Meter Tiefe

Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig weist für ganz Baden-Württemberg eine schwere bis außergewöhnliche Dürre aus. Teilweise sei bis in eine Tiefe von 1,80 Meter für Pflanzen kein Wasser mehr verfügbar.

Die Landesanstalt für Umwelt rechnet allerdings nicht mit großräumigen Engpässen bei der Wasserversorgung.

Kreis Schwäbisch Hall

Jagst und Kocher mit niedrigen Pegeln Flüsse trocknen aus, Fische sind in Gefahr: Hitze beutelt Unterwasserwelt

Die anhaltende Hitze und damit die Trockenheit führen in Jagst und Kocher zu niedrigen Wasserständen und gefährden Fische.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Crailsheim

Seit Wochen zu wenig Regen Landwirte leiden unter Trockenheit und Hitze

Seit Wochen hat es wenig geregnet, die Temperaturen sind fast durchgängig über 30 Grad. Die Landwirte in Heilbronn-Franken leiden darunter - vom Getreideanbau bis zur Rinderzucht.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR