Menschen in Heilbronn beim "Dance for Tolerance"  (Foto: SWR)

Straßensperrungen und wummernde Bässe

"Dance for Tolerance" setzt in Heilbronn ein Zeichen für queere Menschen

Stand

Am Samstag ziehen mehrere hundert Menschen aus der queeren Community durch die Heilbronner Innenstadt. Es geht um Toleranz, Akzeptanz und Frieden.

Eine Parade mit sechs Lkw und feiernden Menschen aus der LGBTQIA+-Community zieht am Samstag ab 15 Uhr durch Heilbronn. Laut der Stadt sind 650 Teilnehmende zum "Dance for Tolerance" angemeldet. Start ist am Zukunftspark. Anschließend zieht die Parade über die Karl-Nägele-Brücke in Richtung Allee bis in die Theresienstraße. Dort kommt die Veranstaltung gegen 20 Uhr mit einer Kundgebung zum Ende.

Einschränkung im Bus- und Bahnverkehr

Während der Feier sorgt die Polizei für die Sperrungen der Straßen. Dadurch wird auch der Öffentliche Nahverkehr beeinträchtigt. Laut Stadtwerke Heilbronn kommt es fast im gesamten Stadtbusverkehr immer wieder zu Ausfällen. Auch bei den Stadtbahnlinien S4, S41 und S42 werde es zu Verspätungen kommen.

Menschen in Heilbronn beim "Dance for Tolerance"  (Foto: SWR)
Menschen in Heilbronn beim "Dance for Tolerance"

Mit Techno-Beats für Frieden und Akzeptanz

Mit elektronischer Musik und wummernden Bässen wollen die Veranstalter ein Zeichen für die LGBTQIA+-Gemeinschaft setzen. Es gehe um Toleranz, Akzeptanz und Frieden. Dabei soll marginalisierten Gruppen eine Plattform geboten werden.

Mehr zum Thema LGBTQ

Schwäbisch Hall

Queere Menschen in kleineren Städten CSD in Schwäbisch Hall: Volle Straßen trotz einzelner Anfeindungen

Beim Christopher Street Day in Schwäbisch Hall waren rund 480 Menschen, um unter anderem für Rechte Homosexueller einzutreten. Die Stimmung war gut, es gab aber auch Anfeindungen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

"queers*hn" für mehr Offenheit Erste CSD-Solidaritätsaktion auf dem Heilbronner Marktplatz

Auf dem Heilbronner Marktplatz findet am Dienstagnachmittag erstmals eine Solidaritätsaktion zum Christopher Street Day (CSD) statt. Das Motto lautet "queers*hn".

Stand
AUTOR/IN
SWR