In Ostbayern von der Bundespolizei geschnappt

Crailsheimer Dieb stolpert über seine Badelatschen

STAND

Bei der Flucht vor der Polizei ist ein in Crailsheim gesuchter Dieb über seine Badelatschen gestolpert. Jetzt sitzt er in Regensburg in der Justizvollzugsanstalt.

Der Mann war am Montagabend in einem Zug aus Prag. Während einer Kontrolle der Bundespolizei verstecken sich fünf Männer in der Zugtoilette, heißt es in einer Mitteilung. Bei einem sei schnell klar geworden, warum: Die Justiz suchte ihn per Haftbefehl. Das Amtsgericht Crailsheim hatte ihn wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt.

Über die Gleise die Böschung hinab, gegen einen Baum

Im Bahnhof von Cham in Ostbayern nahmen die Beamten den 39 Jahre alten Mann aus dem Zug mit. Er wollte fliehen, stolperte jedoch mit seinen Badelatschen über die Gleise, stürzte eine Böschung hinab und prallte gegen einen Baum, so die Mitteilung. Zur Geldstrafe wegen Diebstahls kommt jetzt noch eine Anzeige hinzu, heißt es weiter: wegen unbefugten Betretens von Gleisanlagen.

STAND
AUTOR/IN
SWR