STAND

In Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) sollen zu den bereits bestehenden und gut genutzten Testangeboten nun auch dezentrale Möglichkeiten für Schnelltests in den Ortsteilen geschaffen werden.

Ein Plakat in Crailsheim zeigt Passanten den Bereich, in dem eine Maskenpflicht besteht (Foto: Pressestelle, Stadtverwaltung Crailsheim)
Schilder weisen in der Innenstadt von Crailsheim auf die derzeit geltende Maskenpflicht hin Pressestelle Stadtverwaltung Crailsheim

Der Kreis Schwäbisch Hall hat weiter die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Land (Stand Dienstagabend). In den vergangenen Wochen waren immer wieder Kommunen aus dem Kreis Corona-Hotspots. So hat auch die Stadt Crailsheim mit etwa 340 (Stand Mittwoch) noch immer einen sehr hohen Wert. Um diesen nun möglichst weiter zu senken, kämpft die große Kreisstadt mit möglichst vielen Mitteln gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Eines ist eine ausgeklügelte Teststrategie.

Testpflicht an städtischen Kitas

So gibt es bereits das zentrale Testzentrum, Apotheken und niedergelassene Ärzte sowie das Kreisklinikum mit Testangeboten. Von kommender Woche an soll eine Testpflicht in den städtischen Kindergärten eingeführt werden. Die Stadt habe kürzlich insgesamt 24.000 Schnelltests für die Schulen sowie 3.500 Lolly-Tests für die Kitas bestellt.

"Die Daten aus dem Landkreis belegen, dass eine hohe Zahl an Infektionen ihren Ursprung zuletzt in den Kindergärten hatte. Kinder und die Betreuungskräfte haben sich hier angesteckt und das Virus dann in ihre Familien weitergetragen."

Christoph Grimmer, Oberbürgermeister Crailsheim

Angebot unter dem Motto "Crailsheimer testen Crailsheimer"

Damit nicht genug: Zum zentral gelegenen kommunalen Testzentrum in Crailsheim soll es in Zukunft auch ein dezentrales Testangebot in den Teilorten geben, heißt es in einer Mitteilung von der Stadt. Tests soll es unter dem Motto: "Crailsheimer testen Crailsheimer" geben. Um sich testen zu lassen, sei allerdings ein großes Vertrauen notwendig, so Oberbürgermeister Christoph Grimmer (parteilos). Und so nahm der OB die derzeit zur Untätigkeit verdammten Sportvereine in den Blick und warb bei ihnen um Unterstützung: Sie wurden angeschrieben, ob sie beim Aufbau eines Testangebots helfen könnten. Erste Rückmeldungen waren überwiegend positiv.

DRK schult Vereinsmitglieder

Als Identifikationspunkte in den Ortsteilen gebe es bei den Vereinen schon ein gewisses Vertrauensverhältnis zu den Bürgerinnen und Bürgern, heißt es von der Stadt. Die Vereinsmitglieder, die dann künftig Tests durchführen sollen, sollen vom DRK geschult und von der Stadt mit Testkits und Schutzausrüstung versorgt werden.

Corona-Kontrollen in Crailsheim (Symbolbild) (Foto: Pressestelle, SWR, Stadt Crailsheim / Montage SWR)
Corona-Kontrollen in Crailsheim (Symbolbild) Pressestelle Stadt Crailsheim / Montage SWR

Neben Tests werde in der Stadt auch verstärkt die Einhaltung der Corona-Maßnahmen kontrolliert. Dafür gibt es für das Crailsheimer Ordnungsamt nun Unterstützung von externen Dienstleistern, so die Mitteilung. An den Osterfeiertagen habe man bereits 20 Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt.

Heilbronn-Franken

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Polizei stellt weniger Akzeptanz für Ausgangsbeschränkung fest

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 19,3 Prozent der Baden-Württemberger geimpft

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN