STAND

Heilig Abend alleine zu verbringen, ist für die meisten Menschen unvorstellbar. In Crailsheim heißt es an Heilig Abend "Gemeinsam statt einsam" und das in diesem Jahr zum 10. Mal.

Die Idee zur Aktion "Gemeinsam statt einsam" kam, sagt Lore Wahl, Chefin des Haus- und Nachbarschaftsdienstes Primeros, nach einem tragischen Vorfall: Eine Patientin war gestorben und der Sohn wusste nicht, wo er den Heiligen Abend verbringen konnte. Lore Wahl organisierte mit der Familie kurzentschlossen ein Fest in den damaligen Büroräumen in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall). Das war 2009 und etwa 20 Leute feierten ausgelassen.

Dauer

Mehr Teilnehmer, weniger Sponsoren

Mit jedem Jahr wurden die Teilnehmer mehr, die Unterstützung dagegen eher weniger. Erst in diesem Jahr sprang ein Hauptsponsor endgültig ab. Geld fehlt, dabei hilft jeder Betrag, sagt Lore Wahl und Tochter Carina ergänzt: "Würde nur jedes zweite Unternehmen im Landkreis 50 Euro spenden, hätten wir für die nächsten Jahre Ruhe."

"Wir möchten die Leute nicht enttäuschen. Für viele ist das der einzige Tag im Jahr, an dem sie in die Kirche können und an dem sie wieder Kontakte knüpfen. Nicht weggucken, hinschauen."

Lore Wahl, Organisatorin

Treue Unterstützer seit Jahren

Die Aktion wird aber auch treu unterstützt: Ein Crailsheimer Taxiunternehmen holt die Teilnehmer der "Gemeinsam statt einsam" Feier an Heilig Abend ab und bringt sie wieder Heim, teilweise sogar bis in die Wohnung, wenn nötig - kostenlos. Eine Metzgerei kocht ehrenamtlich und eine Apotheke steigert jedes Jahr den Spendenbetrag. Das reicht aber nicht, sagen die Organisatoren.

Jürgen von der Lippe hat geholfen

2016 stand die Aktion sehr auf der Kippe, erinnern sich die beiden Frauen. Dann kam prominente Hilfe: Jürgen von der Lippe spendete Geld, die Feier war gerettet. Die beiden vergangenen Jahre sah es wieder nicht sehr gut aus, Lebensmittel für den Abend, Getränke und Geschenke konnten dennoch bezahlt werden. Dieses Jahr sei es ganz schlimm, sagt Lore Wahl.

Eine Zaubershow im vergangenen Jahr brachte Stimmung (Foto: Verein Primeros)
Eine Zaubershow im vergangenen Jahr brachte Stimmung Verein Primeros

Prominente Unterstützung hatte doch einmal geholfen, also schrieb Carina Wahl wieder an Prominente, von denen auch Rückmeldungen kamen: Geri der Klostertaler gab im Sommer ein Konzert in Ilshofen (Kreis Schwäbisch Hall) und kommt im nächsten Jahr wieder. CDs, Bücher, T-Shirts und ähnliches kamen unter anderem auch von den Söhnen Mannheims, DJ Ötzi, Paul Panzer oder Nicole.

Axel Prahl rief persönlich an

Besonders begeistert war Carina Wahl aber von Schauspieler Axel Prahl: Der hat persönlich angerufen - also kein Management - und hat sich erkundigt, ob das alles stimmt", erzählt sie lachend. Und: "Ein sehr netter Mann am Telefon." Auch er schickte Geschenke.

Das sind tolle Überraschungsgeschenke für die Gäste, für die die Feier im Crailsheimer Roncalli-Haus viel bedeutet. Von Mitte 20 bis in die 90er hinein sind sie alt, Alleinstehende oder Paare aus dem gesamten Kreis Schwäbisch Hall, die nicht alleine feiern wollen. Was auch in diesem Jahr wieder ausgelassen gemacht wird, verspricht Carina Wahl.

Zauberregen am Heilig Abend bei "Gemeinsam statt einsam" 2018 (Foto: Verein Primeros)
Zauberregen am Heilig Abend bei "Gemeinsam statt einsam" 2018 Verein Primeros

Hoffen auf viele Spenden

Die "Gemeinsam einsam"-Feier ist in diesem Jahr gesichert. Die beiden Organisatorinnen, Mutter und Tochter Wahl vom Pflege- und Hilfs-Verein Primeros in Ilshofen, machen sich Gedanken um die kommenden Jahre. Sie hoffen auf kleine Spenden vieler Menschen oder Unternehmen, damit ihre Gäste immer wieder "Gemeinsam statt einsam" feiern können.

STAND
AUTOR/IN