Impfung (Symbolbild) (Foto: SWR, Simon Bendel)

Neue Corona-Verordnung zieht Kreise in Heilbronn-Franken

Zentrales Impfzentrum schließt - Testzentren fahren hoch

STAND

Das Land Baden-Württemberg will sein Corona-Impfangebot jetzt Stück für Stück zurückfahren. So sollen die Zentralen Impfzentren wie in Rot am See nach dem Wochenende geschlossen werden.

Während die Zentralen Impfzentren (ZIZ) herunterfahren, bleiben die Kreisimpfzentren (KIZ) nach den Plänen des Landes noch bis Ende September geöffnet. In der Region Heilbronn-Franken sind das die Zentren in Heilbronn, Ilsfeld, Öhringen, Wolpertshausen und Bad Mergentheim.

Jeder, der weiterhin will, bekommt ein Impfangebot, ist die Aussage des Sozialministeriums, an der es auch festhält. Schließlich impfen die Hausärzte ebenfalls gegen Corona und künftig sollen auch weiter mobile Impfteams im Einsatz sein. Eines davon hat seinen Sitz in Heilbronn, so der Plan. Schon seit Wochen ist hier auch der Impfbus unterwegs.

Grillaktion für Impfwillige zum Abschied

Das ZIZ in Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) schließt am Sonntag. Zu diesem Anlass wird der Kammerchor Oberaspach zwischen 11:30 Uhr und 15 Uhr jedem Impfling eine Bratwurst kostenfrei ausgeben. Die Personen, die sich impfen lassen, erhalten bei der Registrierung einen Gutschein für die Wurst. Der Schwäbisch Haller Landrat Gerhard Bauer (parteilos) bedankte sich für das Engagement des Kammerchors Oberaspach und hofft, dass diese Aktion viele Bürgerinnen und Bürger anlockt, die sich am letzten Tag des ZIZ impfen lassen möchten, heißt es in einer Mitteilung. Geimpft wird im ZIZ am Sonntag ohne Termin bis 20 Uhr.

Umgebauter Gelenkbus mit fünf Testkabinen  (Foto: LPM & S Services UG)
Umgebauter Gelenkbus mit fünf Testkabinen in Schwäbisch Hall LPM & S Services UG

Mehr Kapazität bei Schnelltestzentrun in Schwäbisch Hall

Derweil erweitert zum Beispiel das Schnelltestzentrum am Schulzentrum in Schwäbisch Hall seine Kapazitäten. Da die Tests wieder mehr in den Fokus rücken, steht ab dem 17. August ein zum Schnelltestzentrum umgebauter Bus vor dem Schulzentrum, so eine Mitteilung. "Die Schnelltests werden nach wie vor als kostenloser Bürgertest nach der Testverordnung des Bundes durchgeführt. Alternativ werden Schnelltests auch für Selbstzahler angeboten", heißt es.

Am Montag soll die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg in Kraft treten. Die Inzidenzwerte sollen dann nicht mehr das einzige Kriterium sein, das die Einschränkungen bestimmt. Demnach soll die 3G-Regel die Einschränkungen nach Inzidenzen ablösen. Überall dort, wo Besucher in Baden-Württemberg engen Körperkontakt haben, müssen Ungeimpfte voraussichtlich einen negativen PCR-Test vorlegen und die Tests müssen voraussichtlich auch selbst bezahlt werden. 

Neue Corona-Verordnung: Mehr Arbeit für Gastronomen und Hoteliers?

Auch in Wertheim habe das Maintestzentrum seine Öffnungszeiten wieder ausgeweitet, teilte die Stadtverwaltung mit. Unterdessen warten Gastronomen und Touristiker in der Region auf die genauen Regeln, teilt die Stadt Wertheim mit. Sie rechnet laut Mitteilung mit viel Arbeit für Hoteliers und Gastronomen, sobald die 3G-Regel gilt. Einzelheiten sind zwar noch offen, aber so viel scheint klar: Hoteliers und Gastronomen sollen kontrollieren, ob ihre Gäste geimpft, genesen oder getestet sind. Die Gastonomen befürchten Probleme mit der Akzeptanz der 3G-Regel. Bereits in der Vergangenheit hätten Gäste den Aufwand gescheut, so Frank Bundschu, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbands im Main-Tauber-Kreis. Einige seiner Kollegen hätten Angst und befürchten, dass die Branche wie im vergangenen Herbst in ein Loch falle.

"Man kann hoffen, dass in den letzten drei Monaten das Impfen so viel gebracht hat, dass die meisten eben reindürfen. Aber ganz klar, die Angst ist schon da, dass diese Regel wieder durch Zurückhaltung quittiert wird und wir mit sinkenden Gästezahlen und Umsatzzahlen rechnen müssen."

Die Inzidenzen machen in der Region derzeit übrigens große Sprünge. In der Stadt Heilbronn etwa hat sie sich innerhalb eines Tages nahezu verdopppelt, auf 31,6 (Stand Donnerstagabend).

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Inzidenz in Deutschland steigt weiter

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Heilbronn: Am Samstagabend Impfclub auf dem Marktplatz

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Land setzt weiter auf mobile Impfteams Mehrere Impfzentren in Baden-Württemberg geschlossen

Seit Dezember haben die großen, zentralen Impfzentren in Baden-Württemberg ununterbrochen Corona-Impfungen durchgeführt. Nun wurden Zentren zusammengelegt oder ganz geschlossen.  mehr...

Baden-Württemberg

Neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg Keine Beschränkungen bei privaten Treffen ab Montag - Schüler in Freizeit von Testpflicht befreit

Am Montag soll die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg in Kraft treten. Im privaten Bereich wird es dann keinerlei Beschränkungen und Auflagen mehr geben - vorerst.  mehr...

Heilbronn

In Baden-Württemberg gelten ab Montag neue Corona-Regeln Heilbronner Oberbürgermeister begrüßt Abkehr von Inzidenzwert

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel begrüßt es, dass die Landesregierung vom Inzidenzwert als alleinigem Maßstab abrückt.  mehr...

Heilbronn

Über 1.500 Menschen gegen Corona geimpft Arzt im Heilbronner Impfbus: "Hier ist die Welt zu Gast"

Die Stadt Heilbronn zieht ein positives Zwischenfazit beim Impfbus. Bislang sind 1.500 Personen geimpft worden. Das Angebot, sich spontan impfen lassen zu können, wird gut angenommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN