STAND

Wenn es um Corona-Hotspots in Baden-Württemberg geht, dann ist der Stadtkreis Heilbronn seit Wochen an der Tabellenspitze oder sogar Spitzenreiter. Wie sieht es mit der Teststrategie vor Ort aus?

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) sieht einen direkten Zusammenhang mit der Teststrategie im Stadtkreis.

"Wir haben hohe Inzidenzzahlen, das ist bekannt. Wir haben eine sehr intensive Teststrategie in Heilbronn. Und das führt zwangsläufig natürlich auch zu hohen Zahlen."

Harry Mergel, Oberbürgermeister Heilbronn

Aber wie viel genau in Heilbronn getestet wird, auch im Vergleich zu anderen Städten - diese Frage lässt sich so gar nicht beantworten.

"Wir haben lediglich die Zahlen der positiv getesteten Fälle, weil die Labore nur diese übermitteln und auch nur diese gemeldet werden. Die Zahl der negativ getesten Personen im Stadtkreis oder darüber hinaus kennen wir nicht, damit auch nicht die Zahl der insgesamt Getesten bzw. Testhäufigkeiten."

Pressestelle, Stadt Heilbronn

Allerdings ist das kein Versäumnis von Heilbronn. Die negativen Corona-Testergebnisse sind laut Sozialministerium nicht meldepflichtig. Das ist im Infektionsschutzgesetz so festgelegt. Nur vereinzelt gibt es bruchstückhaft Zahlen, etwa wie viele Tests in Krankenhäusern durchgeführt werden. Das bestätigt auch das Robert-Koch-Institut (RKI) auf SWR-Anfrage.

"Das RKI hat für einen Teil der Laboratorien Daten zu den Einsendern der Proben, es gibt also Daten zu Baden-Württemberg, aber die Daten umfassen bundesweit gesehen nur etwa ein Drittel der Labore und sind wegen der Freiwilligkeit nicht repräsentativ."

Pressestelle, Robert-Koch-Institut

Dass man aber nicht weiß, wie viel tatsächlich getestet wird, ist für den Leiter des Zentrums für Infektiologie und Virologie am Universitätsklinikum Heidelberg, Professor Hans-Georg Kräusslich, ein großer Mangel.

"Wenn wir nicht nur die Inzidenz hätten, sondern gleichzeitig sagen würden: In Baden-Württemberg oder im Rhein-Neckar-Kreis oder in der Stadt Heilbronn hatten wir in der vergangenen Woche eine Sieben-Tage-Inzidenz von so und soviel, bei so und so vielen Tests, dann wäre das eine vollständige Information, die deutlich mehr Information geben würde, auch für die politische und Public Health-Steuerung, als das, was wir momentan haben.“

Prof. Hans-Georg Kräusslich, Chef-Virologe Universitätsklinikum Heidelberg

Hier müsse dringend nachgebessert werden, so Professor Kräusslich. Die Uniklinik Heidelberg erfasst alle durchgeführten Corona-Tests: positive sowie negative. Wenn das auf allen Ebenen in ähnlicher Weise dokumentiert werde, könne das sehr hilfreich sein, so der Chef-Virologe der Uniklinik Heidelberg.

Weitere Themen

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Heilbronn weiter mit landesweit höchster Inzidenz

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Mehr als 600 weitere Mutationsfälle im Land

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Region-Heilbronn-Franken

Anmeldung für Kreisimpfzentren gestartet Impftermine in Heilbronn-Franken ausgebucht

In den Kreisen Heilbronn, Schwäbisch Hall, Main-Tauber und Hohenlohe waren die ersten Impftermine innerhalb kürzester Zeit vergeben. Im Stadtkreis Heilbronn waren die ersten beiden Tage sogar innerhalb von 20 Minuten ausgebucht, so die Stadtverwaltung.  mehr...

Ellhofen

Lange Genesung nach Infektion Dr. Manfred Frenzel aus Ellhofen: Nach eigener Corona-Erkrankung rät Arzt zur Impfung

Seit Monaten stehen die Hausarztpraxen ganz vorne an der Corona-Front - auch die von Manfred Frenzel. Der Arzt war selbst an Corona erkrankt, ebenso seine Frau und derzeit auch drei aus seinem Team. Er rät dringend dazu, sich impfen zu lassen.  mehr...

Heilbronn

Personal kann sich demnächst impfen lassen SLK-Kliniken Heilbronn: Besucher brauchen negativen Corona-Schnelltest

Die SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn wollen Besuchern von kommender Woche an Corona-Schnelltests anbieten. Auch die Impfung für das Personal steht in den Startlöchern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN