Corona-Blog - Updates für Heilbronn-Franken (Foto: SWR)

Omikron-Variante in der Region

Corona-Blog: Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken

STAND

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.

Boosterungen ab drei Monaten in der Region

Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), Boosterimpfungen bereits nach drei Monaten zu impfen, brauchen noch mehr Menschen jetzt die dritte Impfung. Über die Weihnachtsfeiertage gibt es jedoch wenige Angebote in der Region Heilbronn-Franken. Die Stiko hat den Zeitraum zwischen zweiter und dritter Impfung nochmals reduziert, schon nach drei Monaten wird jetzt eine dritte Impfung empfohlen. Die gibt es unter anderem bei den mobilen Impfteams in der Region Heilbronn-Franken. Am Freitag ist der Impfbus in Heilbronn bis 14 Uhr auf dem Marktplatz. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sind in Heilbronn jedoch keine weiteren Termine geplant. Ausnahmen gibt es in der Region: In Lauffen am Neckar (Kreis Heilbronn) wird am Samstag von 11 bis 18 Uhr im Karl-Hartmann-Haus geimpft.

Inzidenzen in Heilbronn-Franken wenig verändert

Die Sieben-Tage-Inzidenzen in der Region haben sich nur wenig verändert. Leicht gefallen sind sie in den Kreisen Hohenlohe und Main-Tauber, leicht angestiegen im Kreis Schwäbisch Hall und Heilbronn. Am höchsten liegt der Wert in der Stadt Heilbronn bei 368, allerdings mit fallender Tendenz.

Impfgegnerdemo in Schwäbisch Hall war nicht angemeldet

Die Versammlung von Impfgegnern am Montag in Schwäbisch Hall war nach Angaben der Stadt nicht angemeldet. Das hätte sie aber sein müssen, teilte eine Sprecherin auf SWR-Anfrage mit. Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zu ähnlichen Veranstaltungen sei eindeutig. Die Polizei und Ordnungsamt seien im Austausch, wie weiter vorgegangen werde.

Erster Omikron-Fall im Kreis Schwäbisch Hall

Im Kreis Schwäbisch Hall ist ein erster Corona-Fall mit der Omikron-Variante registriert worden. Es handle sich um eine Person, die im Kreis lebt und aus dem Ausland eingereist sei, teilte das Gesundheitsamt mit. Sie und die Kontaktpersonen befänden sich in Quarantäne. Die Kontaktverfolgung sei bereits abgeschlossen, heißt es weiter.

IHK Heilbronn-Franken fordert Nachbesserungen bei Corona-Hilfen

Die IHK Heilbronn-Franken fordert nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag Nachbesserungen bei den Corona-Hilfen für Unternehmen. Bisher sei die Hürde, an die sogenannte Überbrückungshilfe 4 zu kommen, zu hoch, sagte IHK-Präsidentin Kirsten Hirschmann. Sie forderte im SWR, dass Unternehmen schon ab einem Umsatzeinbruch von 20 Prozent hilfsberechtigt sind. Es sei ganz dringend erforderlich, dass wir schnelle und nachhaltige Nachbesserungen der Hilfen bekommen, um somit die finanzielle Situation der Unternehmen zu stabilisieren. Sie seien auch der Meinung, wenn der Bund nicht nachbessert, dann sehen wir das Land Baden-Württemberg hier in der Pflicht, so Hirschmann weiter.

Positive Bilanz zur Kinderimpfung im Impfstützpunkt in Ilsfeld

Nach dem ersten Kinderimpftermin im Impfstützpunkt Ilsfeld-Auenstein (Kreis Heilbronn) ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. Die Impfungen seien am Mittwoch durch die guten Vorbereitungen, auch mit der Kinderärztin, wirklich reibungslos abgelaufen, so Alexander Jabs vom Landratsamt. 41 Kinder von fünf bis elf Jahren seien geimpft worden. Auch einige Geschwisterpaare seien dabei gewesen. Die meisten Impflinge seien bereits um 13:30 Uhr vor Ort gewesen, so Jabs weiter.

Inzidenz nur in Heilbronn wieder gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenzen sind in allen Landkreisen der Region Heilbronn-Franken weiter gesunken. Nur in der Stadt Heilbronn ist der Wert um fast 30 Zähler auf 401 gestiegen. Im Landkreis Heilbronn ist der Wert noch einmal deutlich auf 273 gefallen, fast 50 Einheiten weniger als am Tag zuvor, meldet das Landesgesundheitsamt Stuttgart. Auch im Main-Tauber-Kreis ist der Kennwert wesentlich gesunken auf jetzt 259. Fast 30 Zähler weniger wurden für den Kreis Schwäbisch Hall festgestellt, eine Veränderung auf 261. Die geringste Inzidenz hat der Hohenlohekreis mit jetzt 243. In den Krankenhäusern in Baden-Württemberg werden aktuell 578 Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt.

Hohenloher Silvesterlauf abgesagt

Die Spielvereinigung Hengstfeld-Wallhausen (Kreis Schwäbisch Hall) hat ihren traditionellen Hohenloher Silvesterlauf pandemiebedingt abgesagt. Stattdessen gibt es einen virtuellen Lauf, der am 25. Dezember beginnt und bis zum 6. Januar dauert. Start und Ziel ist das Vereinsheim in Hengstfeld. Gelaufen werden kann über 5 oder 10 Kilometer.

Kinderimpfungen starten im Impfstützpunkt Ilsfeld

Am Impfstützpunkt in Ilsfeld-Auenstein (Kreis Heilbronn) starten am Mittwoch die Kinderimpfungen. Zwischen 13:30 Uhr und 17 Uhr können sich Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren gegen Corona impfen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Geimpft wird mit dem Impfstoff für Kinder von BioNTech. Begleitet wird die Aktion von einer Kinderärztin, die für Beratungsgespräche zur Verfügung steht. Es ist die erste Kinderimpfaktion im Impfstützpunkt des Landkreises Heilbronn, die Stadt Heilbronn hatte schon am Dienstag und vergangene Woche im "Impfpünktchen" in der Kaiserstraße Kinder geimpft. Bei dem Termin am Dienstag waren es laut Stadt 61 Kinder.

Ab Mittwoch "Shoppingbändchen" in Heilbronn

Die Stadt Heilbronn testet ab Mittwoch ein sogenanntes "Shoppingbändchen". Die Bändchen sollen es dem Einzelhandel einfacher machen, die 2G-Regeln zu kontrollieren. Kunden können sich an elf Ausgabestellen gegen Vorlage von ihrem Impf- oder Genesenennachweis und ihrem Personalausweis ein Bändchen holen. Dieses berechtigt sie dann zum Betreten der Geschäfte. Ob das "Shoppingbändchen" als 2G-Nachweis akzeptiert wird, würden jedoch letztendlich die jeweiligen Geschäftsinhaber entscheiden, teilt die Stadt mit. Jeden Tag sollen die Bändchen eine andere Farbe haben, das soll garantieren, dass sie nicht mehrfach genutzt werden. Die Testphase läuft bis 10. Januar.

STAND
AUTOR/IN