Eine Kassette mit einem negativen Coronatest.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Peter Kneffel)

Sieben-Tage-Inzidenz in Schwäbisch Hall bleibt sehr niedrig

Regionale Corona-Inzidenzen weit unter dem Bundesdurchschnitt

STAND

Die Corona-Sieben-Tage-Inzidenzen der Region Heilbronn bleiben am Donnerstag weit unter dem Bundesdurchschnitt. Der Kreis Schwäbisch Hall hält den regional niedrigsten Wert.

Die regionalen Corona-Sieben-Tage-Inzidenzen in der Region Heilbronn-Franken liegen am Donnerstag weit unter dem Bundesdurchschnitt mit 174. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Schwäbisch Hall bleibt weiter sehr niedrig auf 46.

Inzidenzen in allen Kreisen gesunken

Im Kreis Hohenlohe sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag auf 62. Auch im Main-Tauber-Kreis wurden weniger Fälle gemeldet, dort sinkt die Inzidenz auf 86. Für die Stadt Heilbronn wurden 105 und für den Landkreis Heilbronn 129 gemeldet. Der Durchschnitt in Baden-Württemberg liegt bei 104. 10 Menschen in Baden-Württemberg sind von Mittwoch auf Donnerstag mit oder am Coronavirus gestorben.

STAND
AUTOR/IN
SWR