Trend zeigt noch deutlicher nach oben

Heilbronn-Franken: Corona-Inzidenzen steigen deutlich

STAND

Die Sieben-Tage-Inzidenzen sind flächendeckend in Baden-Württemberg angestiegen, in der Region Heilbronn-Franken teilweise deutlich.

Im Kreis Heilbronn liegt die Inzidenz am Mittwoch bei 435 (+41 zum Vortag) und im Hohenlohekreis bei 420 (+50). Am deutlichsten ist die Inzidenz im Main-Tauber-Kreis angestiegen, auf 571 (+133). Im Kreis Schwäbisch Hall ist der Wert um 118 Zähler auf 567 (+118) angestiegen. Das Landesgesundheitsamt meldet für die Stadt Heilbronn 324 (+26). Die durchschnittliche Inzidenz in Baden-Württemberg liegt bei 410, das sind 71 mehr als am Tag zuvor.

Die Inzidenzzahlen zeigen momentan ein weniger genaues Bild der Corona-Lage in Deutschland, da viele Menschen keinen PCR-Test nach einem positiven Schnelltest machen und dann nicht in der offiziellen Statistik geführt werden. Trotzdem ist der Trend deutlich sichtbar und zeigt aktuell nach oben. Am Mittwoch ist zudem auch die Zahl der Intensivpatienten mit einer Corona-Infektion angestiegen, um fünf Menschen auf 78.

STAND
AUTOR/IN
SWR