Graue Containerunterkunft in Weinsberg, dahinter Weinberge und Weinsberg (Foto: SWR)

Hoher Bedarf an Wohnraum für Asylbewerber

Weinsberg nimmt Flüchtlinge in Containern auf

STAND

Die Stadt Weinsberg nimmt ab Donnerstag Geflüchtete aus Syrien und dem Irak auf. Da es zu wenig Wohnungen gibt, wurden jetzt Container für knapp eine Million Euro bereitgestellt.

In Weinsberg (Kreis Heilbronn) ist die neue Containerunterkunft für Geflüchtete bezugsbereit. Am Donnerstag werden die ersten Bewohner erwartet, sagte der Kämmerer und Organisator der Stadt Weinsberg, Claus Ehmann. Die Containerlösung sei eine schnelle Lösung, die man zeitnah umsetzen musste. Für die Geflüchteten sucht die Stadt nun Ehrenamtliche, die ihnen den Einstieg in Weinsberg erleichtern sollen.

"Man musste die Fundamente bereitstellen und man musste die Container bestellen. Insgesamt waren knapp eine Million Euro für die 48 Plätze aufzuwenden."

Ehrenamtliche Helfer gesucht

"Wir suchen Betreuung und Helfer, die ihnen auch einfach hier die Hand reichen", erklärt Claus Ehmann. Das sei neben einem Dach über dem Kopf ebenso wichtig. Die Ehrenamtlichen sollen den Geflüchteten den Einstieg in Weinsberg erleichtern, sagte er.

"Weil Integration funktioniert natürlich nicht, indem die Flüchtlinge in dieser Einrichtung sind, sondern indem sie durch Bürger in die Stadt integriert werden."

Mehr zu Geflüchteten in der Region

Eppingen

Vizepräsident des Gemeindetags aus Eppingen schlägt Alarm Kommunen durch Flüchtlingsunterbringung weiter überlastet

Viele Kommunen in der Region können kaum noch Geflüchtete aufnehmen. Auch Personalmangel und die Bürokratie bringen die Gemeinde an ihre Grenzen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Weiterhin viele Geflüchtete in der Region Landkreise und Kommunen suchen Unterkünfte

Die Landkreise Heilbronn und Main-Tauber müssen aktuell viele Asylsuchende aus Ländern wie Syrien, der Türkei und Afghanistan aufnehmen. Doch Unterkünfte sind rar.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Wittighausen

Hoher Zustrom seit Herbst im Main-Tauber-Kreis Lage angespannt: Neue Unterkunft für Geflüchtete

In Wittighausen gibt es eine neue Gemeinschaftsunterkunft mit Platz für bis zu 54 Geflüchtete. Grund ist die angespannte Situation.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR