Mitglieder des CDU Verbands Schwäbisch Hall (Foto: CDU Schwäbisch Hall)

Schwäbisch Haller Kreis- und Stadtverband

CDU-Neujahrsempfang: Fachkräfte brauchen Wohnraum

STAND

Am Wochenende war der Schwäbisch Haller Neujahrsempfang der CDU und Wohnen war das beherrschende Thema.

Auf dem CDU Neujahrsempfang in Schwäbisch Hall war das Thema Wohnraum im Mittelpunkt. Rund 150 Gäste aus Politik und Gesellschaft waren am Wochenende vor Ort. Hauptrednerin war die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi. In ihrer Rede betonte sie einen Dreiklang aus Entlasten, Beschleunigen und Fördern.

Isabell Rathgeb war als Vorstandsmitglied des CDU Kreisverbands zugegen und kennt die Probleme vor Ort. Sie sieht die Gefahr, dass zu wenig Fachkräfte zuziehen wollen, weil sie keine geeignete Wohnung finden. "Wenn jemand schon bereit ist zu uns zu ziehen, dann braucht er natürlich auch eine Wohnung."

"Es ist für uns von elementarer Bedeutung, dass wir den Wohnraum schaffen, dass wir auch dem Thema Fachkräftemangel besser begegnen können."

Der Politikerin aus Stimpfach (Kreis Schwäbisch Hall) fallen direkt mehrere aktuell leerstehende Wohnungen und Häuser in ihrer Umgebung ein. "Und dort ist es auch von politischer Seite wichtig, dass wir das attraktiver machen, vorhandenen Wohnraum zu nutzen."

Entlasten, Beschleunigen und Fördern

Beispielsweise könnten ältere Menschen mit Familien tauschen. Sie würden dann in eine kleinere Wohnung ziehen und ihr Haus für Familien zu Verfügung stellen. Das müsste politisch unterstützt werden.

STAND
AUTOR/IN
SWR