Campingplatz Oedheim (Foto: SWR, Simon Bendel)

Ausgebuchter Campingplatz in Oedheim - Großteil der Gäste aus Baden-Württemberg

Hohe Spritpreise: Pfingst-Ansturm auf Campingplätze

STAND

Campingplätze in Heilbronn-Franken verzeichnen zu Pfingsten eine verstärkte Nachfrage von Urlaubern, der Platz in Oedheim ist sogar ausgebucht. Grund für den Heimaturlaub sind unter anderem die hohen Spritpreise.

Der Freizeitpark Sperrfechter am Oedheimer Hirschfeldsee (Kreis Heilbronn) gleicht einer grünen Oase inmitten der Natur. Direkt am Kocher-Jagst-Radweg gelegen und mit je einem Angel- und Badesee kann man auf dem gepflegten Campingplatz so richtig ausspannen. Sehr viele Gäste haben sich das für die nächsten Tage vorgenommen:

"Über Pfingsten wird es voll, da geht gar nichts mehr. Wir haben auch schon vielen absagen müssen, die noch kurzfristig angefragt hatten."

Ab Freitag sind alle 450 Stellplätze besetzt, rund 1.200 Camper werden auf dem Platz sein.

Ähnlich voll sind auch die Campingplätze in Pfedelbach (Hohenlohekreis) und Creglingen (Main-Tauber-Kreis). Der Campingpark "Breitenauer See" in Löwenstein (Kreis Heilbronn) ist bis Ende der Pfingstferien ausgebucht - und das, obwohl der Breitenauer See noch immer nicht komplett aufgefüllt und damit nicht zum Baden freigegeben ist.

Menschen bevorzugen Heimaturlaub - auch wegen hoher Spritpreise

Grund für die große Nachfrage auf dem Oedheimer Campingplatz seien unter anderem die hohen Spritpreise, so Isabel Kummer. Die meisten der Oedheimer Camper kämen aus einem Umkreis von rund 100 Kilometern - längere Strecken schlagen - besonders mit Wohnmobilen - ordentlich zu Buche.

Breitenauer See. Blick von oben. Blickrichtung Nord mit Weinsberger Tal. Sonntag 19.7.2020. Zu viele Besucher. Probleme mit Abstandsregeln. (Foto: SWR)
Beliebtes Urlaubsziel: der Breitenauer See in Löwenstein (Archivbild)

Das bestätigt auch Klaus Schmitt vom Campingpark Breitenauer See. Hinzu komme das Bedürfnis vieler Menschen, sich derzeit nicht allzu weit von der Heimat zu entfernen:

"Bei der allgemeinen weltpolitischen Lage und der Ungewissheit wegen Corona bleiben viele lieber im Ländle."

Wegfall der Corona-Beschränkungen - Rückkehr zur Camping-Normalität

Wegen der hohen Nachfrage muss man inzwischen bis zu acht Wochen im Voraus einen Campingplatz buchen. Früher habe man einfach spontan kommen können, so das langjährige Camper-Paar Großer aus Bochum. Außerdem sei der Andrang auf den Plätzen seit Beginn der Pandemie um mindestens 30 Prozent gestiegen, so die Eheleute.

Seit dem Wegfall der Corona-Beschränkungen ist das Campingplatz-Leben wieder fast so "wie früher", freut sich Frank Blessing aus dem Kreis Calw. Seit über zehn Jahren kommen er und seine Familie nach Oedheim:

"Nach zwei Jahren kann man sich jetzt endlich wieder mit den Camping-Freunden in die Arme fallen und sich zum Talk treffen."

Und Isabel Kummer ergänzt: "Wir haben jetzt zwar viel zu tun über Pfingsten, aber wir freuen uns so, dass der Platz voll ist und wieder ein Stück Normalität zurückkehrt ins Campingleben."

Baden-Württemberg

Folgen der Pandemie und des Ukraine-Kriegs Verbraucher müssen sich beim Urlaub in BW auf höhere Kosten einstellen

Urlaub in Baden-Württemberg wird teurer, Tourismusbetriebe haben mit höheren Kosten in vielen Bereichen zu kämpfen. Und das ist nicht ihr einziges Problem.  mehr...

Mobil in Oedheim Sperrfechter Freizeitpark

Am Hirschfeldsee bei Oedheim können Urlauber die Seele baumeln lassen. Mobilreporterin Sonja Faber-Schrecklein trifft sich mit Isabel Kummer, die mit ihrer Familie das ganze Jahe im Sperrfechter Freizeitpark lebt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN