STAND

Der Teigwarenhersteller Bürger hat mit dem Spatenstich offiziell mit dem Bau des neuen Logistikzentrums und einer Kältezentrale am Standort Crailsheim begonnen.

Die Kosten für die Erweiterung am Firmensitz: rund 45 Millionen Euro. 80 neue Arbeitsplätze sollen so am Crailsheimer Standort entstehen - mit Luft nach oben: Es könne noch erweitert werden, hieß es am Mittwoch beim Spatenstich.

Neubau ist "Meilenstein" für Bürger in Crailsheim

"Wir erweitern unsere Produktionsflächen um ein Logistikzentrum und die Kältezentrale." Es sei eine wichtige Investition am Hauptproduktionsstandort Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall), betont Geschäftsführer Martin Bihlmaier. Es sei in zweierlei Hinsicht ein "Meilenstein": Über 34 Meter hohe Lager sollen hier entstehen, finanziell sei die Investition von rund 45 Millionen Euro eine ganz eigene Dimension.

"Für uns ein Schritt Richtung nachhaltiger Produktion, weil wir die komplette Lager- und Kältetechnik auf dem neuesten Stand halten, auch mit Photovoltaik verbunden."

Spatenstich bei Bürger in Crailsheim (Foto: SWR)
Spatenstich für das neue Logistikzentrum bei Bürger in Crailsheim

Größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte von Bürger

Auf rund 12.000 Quadratmetern entstehen zwei automatische Hochregallager, dazu ein Tiefkühllager und ein Frischwarenlager. Damit werden 18 Versandrampen versorgt, von da aus gehen Maultaschen, Gnocchi, Spätzle und Co in die Welt.–

Das Crailsheimer Werk gleicht schon jetzt einer Maultaschen-Hochburg. Doch es soll größer werden: Es sei die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte von Bürger und damit ein eindeutiges Bekenntnis zum Produktionsstandort Crailsheim, sagte ein Sprecher des Unternehmens dem SWR.

Baustart hat sich verschoben

Auch wenn die ersten Arbeiten bereits angelaufen sind - aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich der Start insgesamt verzögert. Ansonsten sei man bisher glimpflich durch die Krise gekommen: Etwa auf Null komme man heraus, die Jahre zuvor habe man schwarze Zahlen geschrieben.

Aktuell arbeiten für den Teigwaren-Hersteller in den Werken Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) und in Crailsheim insgesamt rund 1.000 Menschen. Start des Unternehmens war 1934 in Ditzingen. Damals belieferte Richard Bürger Metzgereien vor allem mit Fleischsalat. Die Maultasche kommt erst in den 60er Jahren ins Sortiment, wird aber schnell zum Verkaufsschlager. Schnell wird das Ditzinger Werk zu klein. Die Expansionsfläche findet Bürger 1982 schließlich in Crailsheim.

STAND
AUTOR/IN