nach Brand in Eppingen (Foto: SWR)

Hohe Schadenssumme

Gutachter untersucht Brand in Eppingen

Stand

Nach dem Brand in Eppingen-Adelshofen mit einem Schaden von bis zu einer Millionen Euro sucht nun ein Gutachter nach der Ursache. In der Halle wurden Autoteile gelagert.

Der Brand bei dem am Sonntag in Eppingen-Adelshofen (Kreis Heilbronn) eine Lagerhalle niedergebrannt ist, wird durch einen Brandgutachter untersucht. In der Halle wurden gebrauchte Autoteile eines Händlers gelagert, daher schätzt die Polizei den Schaden auf bis zu eine Millionen Euro.

Spürhund im Einsatz

Polizei und Brandgutachter waren am Mittwoch vor Ort, auch ein Spürhund der Polizei, der in der Lage ist Brandbeschleuniger wie Benzin oder Spiritus zu entdecken, kam zum Einsatz. Bis der Gutachter allerdings Ergebnisse vorlegt, kann es laut Polizei mehrere Wochen dauern.

Brandgutachter untersucht abgebrannte Lagerhalle (Foto: SWR)
Ein Brandgutachter untersucht die abgebrannte Lagerhalle in Eppingen (Kreis Heilbronn)

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Brand in einem angrenzenden Hühnerstall ausgebrochen ist und von dort aus auf die Lagerhalle übergegriffen hat. Dem Besitzer des Gebäudes zufolge lag in dem Hühnerstall zwar eine elektrische Leitung, sonst aber kein elektrisches Gerät.

Schwieriger Einsatz am Sonntagmorgen

Die Löscharbeiten des Brandes, der am Sonntagmorgen ausgebrochen war, dauerten fast den ganzen Tag an. Noch am Montag musste die Feuerwehr Brandwache halten. Bis zu 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz, vier von ihnen wurden dabei verletzt.

Mehr zum Brand in Eppingen

Eppingen

Feuerwehr bis in den Morgen beschäftigt Nach Brand in Lagerhalle bei Eppingen bleibt ein Millionenschaden

Gut 120 Feuerwehrleute waren den ganzen Sonntag wegen eine Brandes in Eppingen-Adelshofen gefordert. Eine Lagerhalle hatte Feuer gefangen. Vier Feuerwehrleute wurden verletzt.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR