Symbolbild: Biogasanlage (Foto: SWR, Biogasanlage in Kupferzell Füßbach (2016))

Erdgaspreise auf Rekordhoch

Folgen des Krieges in der Ukraine: Biogas aus BW könnte russische Gaslieferungen teilweise ersetzen

STAND

Die Entwicklung der Gaspreise macht Industrie und Haushalten schwer zu schaffen. Eine Alternative könnte Biogas sein. Doch der Ausbau hinkt hinterher.

Die Gaspreise haben durch den Einmarsch des russischen Militärs in die Ukraine ein Rekordhoch erreicht. Die Lage könnte sogar noch schlimmer werden, sollte der russische Präsident Wladimir Putin den Gashahn abdrehen oder die EU sich für ein Embargo für russisches Gas entscheiden. Kann da heimisches Biogas aus Baden-Württemberg für Ausgleich sorgen?

Deutsche Biogasanlagen liefern 50 Terawattstunden

Die deutschen Biogasanlagen im ländlichen Raum wie in Füßbach (Hohenlohekreis), in Kirchberg an der Jagst (Kreis Schwäbisch Hall) oder in Schwäbisch Hall produzieren laut Wirtschaftsministerium heute schon rund 50 Terawattstunden Leistung. Der Gasverbrauch liege bei etwas mehr als 1.000 Terawattstunden. Die deutschen Biogasanlagen könnten kurzfristig sogar noch mehr liefern, meint Michael Köttner, Mitbegründer des deutschen Fachverbands Biogas aus Kirchberg an der Jagst.

Gesetzliche Hürden bremsen

Die Produktionsmengen für Biogas seien politisch festgelegt, erklärt Köttner. Ohne die gesetzliche Deckelung könnte die Produktion um weitere fünf Prozent gesteigert werden. Der Anteil des Biogases könnte heute sogar sehr viel höher liegen. Doch der Ausbau der Anlagen stockt seit 2014. Die Förderungen seien plötzlich eingestellt worden, beklagt der Experte.

"Mit dem Ausbau der Biogasanlagen könnten wir in fünf bis zehn Jahren bis zu 40 Prozent des russischen Gases selber erzeugen."

Die 9.500 deutschen Biogasanlagen stehen meist im ländlichen Raum. In Bioenergiedörfern wie in Kupferzell-Füßbach oder in Öhringen-Untermaßholderbach (beide Hohenlohekreis) wird das Gas direkt in Strom und Wärme umgewandelt.

Damit das Gas überall genutzt werden kann, müsste es aber ins Gasnetz eingespeist werden. Das geschieht bisher nur mit zehn Prozent der Menge. Für mehr fehlen noch die nötigen Leitungen.

Erneuerbare Energien Biogas – welche Rolle spielt es noch für die Energiewende? 

Biogas gilt eigentlich neben Sonnen- und Windenergie als wichtiger Eckpfeiler für die Energiewende. Doch einige Biogasanlagen werden sogar wieder rückgebaut. Was ist passiert?     mehr...

Ausbau der Anlagen lohnt sich

Der Ausbau der Biogasanlagen und das Leitungsnetz kosten viel Geld, würden sich aber langfristig lohnen, meint Köttner: "Mit dem Ausbau der Biogasanlagen könnten wir in fünf bis zehn Jahren bis zu 40 Prozent des russischen Gases selber erzeugen." Der Preis für Erdgas liegt derzeit bei etwa 34 Cent pro Kilowattstunde. Biomethan könnte für 7,5 Cent pro Kilowattstunde erzeugt werden, so Köttner.

Hemmingen

Erneuerbare Energien Biomasse in der Region Stuttgart: mehr als eine Nische?

Biomasse gilt als gute Ergänzung zu Wind- und Solaranlagen. Schließlich kann sie Schwankungen bei der Stromerzeugung ausgleichen. Doch gibt es in der Region Stuttgart genügend Flächen?  mehr...

Baden-Württemberg

Diesel springt in BW teilweise über zwei-Euro-Marke Energie- und Spritpreise erreichen Höchststände: Taxiverband fordert Unterstützung

Der Ukraine-Krieg treibt die Rohstoffpreise auch in Baden-Württemberg auf neue Höchststände. Der Preisschub dürfte die Inflation weiter anheizen. Jetzt meldet sich auch der Taxiverband zu Wort.  mehr...

Aktuell Diskussion um russische Energielieferungen

Die Themen: Aktuelle Lage Ukraine ++ USA verhängen Importstopp für Russland-Öl ++ EU Strategie zur unabhängigeren Energieversorgung wird vorgestellt ++ Sonder– Energieministertreffen der Länder ++ Vorbereitungen zur Flüchtlingsaufnahme in Baden-Württemberg ++ Internationaler Frauentag: Ukrainische Schriftstellerin im EU-Parlament ++ AfD-Klage gegen Verfassungsschutz  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR