STAND

Heilbronn will die Künstliche Intelligenz (KI) in die Stadt holen. Als KI-Innovationszentrum des Landes Baden-Württemberg. An einer Bewerbung wird seit Ende vergangenen Jahres gearbeitet.

Die Stadt Heilbronn plant, Standort für Künstliche Intelligenz (KI) in Baden-Württemberg zu werden. Ein Konsortium hat eine entsprechende Bewerbung angekündigt.

Lieferant von KI-Produkten und -Dienstleistungen

Das Land Baden-Württemberg sucht einen Standort für einen KI-Innovationspark - als sogenanntes Innovations- und Wertschöpfungszentrum. Es will vor allem ein global bedeutender Lieferant von KI-Produkten und -Dienstleistungen werden.

Das Konsortium "Innovationspark Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg/Heilbronn", das aus der Stadt Heilbronn, der Dieter-Schwarz-Stiftung, der Stadtsiedlung und dem KI Management besteht, arbeitet an der Bewerbung dafür, heißt es in einer Mitteilung.

Heilbronn erfülle alle Kriterien für das rund 100 Millionen Euro-Projekt, teilte der Geschäftsführer der beteiligten Dieter-Schwarz-Stiftung, Reinhold Geilsdörfer, mit. Die Kofinanzierung sei sichergestellt, dazu könne eine hochdifferenzierte Bildungs- und Forschungslandschaft eingebracht werden und eine hocherfolgreiche Unternehmenslandschaft in der Region. Die Unterstützung der Gesamtregion Heilbronn-Franken, aller vier Landkreise und die Unterstützung der Metropolregion Rhein-Neckar sei dem Projekt sicher, so Geilsdörfer weiter.

"Für den Wirtschaftsstandort Heilbronn und dessen nachhaltige Entwicklung wäre der KI-Innovationspark ein weiterer Meilenstein."

Harry Mergel (SPD), Oberbürgermeister Heilbronn

Der Heilbronner Gemeinderat steht einstimmig hinter dem Projekt. Das Land würde den Standort für Künstliche Intelligenz mit rund 50 Millionen Euro fördern. Das Konsortium hat am Freitag beim Land ein erstes Konzept eingereicht.

"Ich denke, dass dieser KI-Innovationspark - wenn wir erfolgreich sind - eine ganz wichtige und zukunftsweisende Ergänzung zu den bei uns in Heilbronn bereits aufgebauten Kompetenzen wäre. Und ich glaube, wir wissen alle, dass natürlich diese Thematik von ganz herausragender Bedeutung ist für die Wirtschaft. Nicht nur in unserer Region, sondern des ganzen Landes."

Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer Dieter-Schwarz-Stiftung

Viele mittelständische Weltmarktführer

Die Voraussetzungen seien gegeben: Zur Bewerbung gehört unter anderem ein Finanzierungskonzept, aber auch eine mögliche zur Verfügung stehende Fläche von mindestens 15 Hektar. In Aussicht steht hier das Gewerbegebiet Steinäcker in Neckargartach. Zudem gebe es in Heilbronn viele mittelständische Weltmarktführer.

Weitere Themen

"Aktionsprogramm KI für den Mittelstand" vom Land Fördergeld für Künstliche Intelligenz an Hochschule Heilbronn

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert den Aufbau von 19 regionalen Laboratorien für Künstliche Intelligenz (KI) - darunter auch eines an der Hochschule Heilbronn.  mehr...

Digitale Wunderwelten Werden Roboter das Zepter in die Hand nehmen?

Können Computer bald unsere Gedanken lesen? Wird das Internet zum digitalen Garten Eden? Nirgendwo wird so viel spekuliert wie im Bereich der Künstlichen Intelligenz.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Künstliche Intelligenz KI - Dein ständiger Begleiter

Internetshopping, Facebook, Call-Center, Online-Kredite - bei fast jeder Kommunikation ist künstliche Intelligenz schon dabei und entscheidet über uns. Meist bemerken wir das gar nicht.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN