Von vertraulicher Geburt bis Schwangerschaftsabbruch

Schwanger und überfordert - Beratung in Heilbronn

STAND

Bei der Diaokonie in Heilbronn erhalten schwangeren Frauen umfangreiche Hilfe und Beratung in besonderen Lebenssituationen. Auch um die Mutter und das Ungeborene zu schützen.

Immer wieder sind ungewollte Schwangerschaften eine schwere Belastung für die werdende Mutter. In der Beratungsstelle der Diakonie in Heilbronn bietet das Team für Schwangerschaft, Familie und besondere Lebenssituationen eine umfassende Beratung und Begleitung bei entscheidenden Fragen.

Beratungen können schlimmste Fälle nicht ausschließen

Trotz vieler Angebote für Schwangere im Krisenfall können Mütter oder Säuglinge nicht immer geschützt werden. Im vergangenen Jahr hat in Schwäbisch Hall eine junge Frau ihr neugeborenes Kind wenige Tage nach der Geburt in einer Wanne am Waldrand ausgesetzt. Seit vergangener Woche wird gegen eine 17-Jährige aus Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ermittelt, weil ein Neugeborenes wohl kurz nach der Geburt vermutlich erstickt ist, so die Heilbronner Staatsanwaltschaft.

Neckarsulm

Ermittlung wegen Verdacht auf Totschlag Toter Säugling in Neckarsulmer Wohnung entdeckt

In einer Neckarsulmer Wohnung ist vergangene Woche ein toter Säugling gefunden worden. Das Kind ist wahrscheinlich erstickt.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Eigene Lebenssituation ungeeignet für ein Kind

Kommt es zu einer ungewollten Schwangerschaft, können viele Gründe gegen das Kind sprechen. Häufig erscheint oder ist die eigene Lebenssituation zu schwierig.

"Oftmals ist es eine fehlende oder viel zu kleine Wohnung. Finanzielle Probleme oder Überschuldung."

Andere Gründe für den Wunsch einer Abtreibung können beispielsweise auch die eigene Überforderung mit den vorhandenen Kindern sein oder eine Vergewaltigung, nach der ein Kind immer an die Tat erinnern würde, erzählt Cornelia Hertmann-Böhme, Beraterin bei der Diakonie in Heilbronn.

Vertrauliche Geburt bietet anonymen Ausweg

Etwa fünf Mal pro Jahr nutzen Frauen aus Heilbronn und Öhringen (Hohenlohekreis) das Angebot einer vertraulichen Geburt. Ihnen wird dabei zugesichert, dass niemand von der Geburt erfährt, sie bleiben dabei weitgehend anonym und auch bei einer anschließenden Adoptionsfreigabe werden die Frauen unterstützt. Auch dafür werde bei der Diakonie in Heilbronn ergebnisoffen beraten, betont Hertmann-Böhme.

Die Konfliktberatung werde bei der Diakonie in Heilbronn auch immer ermöglicht, auch in kurzfristigen Fällen, erklärt Laura Rumig, Leiterin des Beratungsteams für Schwangerschaft, Familie und besondere Lebenssituationen.

Hebammensprechstunde

Ein zusätzliches Angebot für Schwangere bietet die Diakonie mit der Hebammensprechstunde. Für werdende Mütter ist es immer schwieriger, eine eigene Hebamme zu finden. In der Sprechstunde können die wichtigsten Fragen geklärt werden.

Mehr zum Thema: Polizei ermittelte in zwei Fällen

Schwäbisch Hall

Vertrauliche Geburt soll solche Fälle verhindern Neugeborenes in Schwäbisch Hall ausgesetzt trotz Hilfsangeboten

Die Polizei sucht noch immer nach den Eltern des neugeborenen Babys, das vergangene Woche bei Schwäbisch Hall ausgesetzt wurde. Hilfsangebote sollen solche Fälle verhindern.  mehr...

Heilbronn

Urteil am Landgericht Heilbronn Haftstrafe: Mutter wegen Aussetzung ihres Babys verurteilt

Im Prozess um einen in Schwäbisch Hall ausgesetzten Säugling wurde die angeklagte Mutter zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.  mehr...

Mehr zum Thema: Wenn Hilfe benötigt wird

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten So funktionieren Babyklappen und vertrauliche Geburt

Meldungen über ausgesetzte Babys haben Baden-Württemberg in den vergangenen Tagen bewegt. Seit 20 Jahren gibt es hier für Mütter die Möglichkeit, Säuglinge in Babyklappen abzugeben.  mehr...

Brackenheim

Brackenheimer Diakonie-Leiter: 9-Euro-Tickets oder Tankzuschüsse lösen Probleme nicht Immer mehr Menschen brauchen finanzielle Hilfe - steigende Energiepreise verschärfen Situation

Als "sehr angespannt" sieht der Brackenheimer Diakonie-Geschäftsführer die aktuelle Situation von Menschen, mit wenig Geld. Jetzt bereitet auch noch die Gas-Alarmstufe Sorgen.  mehr...

Heilbronn

Anstieg von Erkrankungen bei werdenen Müttern in Heilbronn-Franken AOK appelliert: Vorsorge für Schwangere dringend empfohlen

Die Zahl der Schwangerschaftskomplikationen ist in der Region Heilbronn-Franken in den vergangenen Jahren gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Krankenkasse AOK.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR